Profilbild von Gerd jetzt Carlo
seit 06.01.2024
Zuhause gesucht

Gerd jetzt Carlo

Kater, Europäisch Kurzhaar
Alter unbekannt
Kastriert
Fundtier aus 56727 Mayen
16.05.2024 vor 10 Tagen
19.04.2024 vor 5 Wochen

Gebt euch einen Ruck!

Wir möchten euch nochmal „Carlo“ ans Herz legen und eine Lanze für ihn brechen.

Carlo ist nicht Everybodys Darling, er ist nicht der Typ „Dauerschmuser“ und auf dem „Schoß Sitzer“.

Carlo hat seinen eigenen Kopf und einen selbstbewussten Charakter und das macht ihn so einzigartig.

Trotz seiner drei Beine, ist er super wendig und schafft es sogar bei uns über den Bürotresen zu hüpfen, um dahinter nach dem Rechten zu sehen.

Normalerweise werden uns rote Kater aus den Händen gerissen, weshalb wir hier ganz klar davon ausgehen, dass Carlos Vermittlung aufgrund seines Handicaps und seines Charakters eher schleppend läuft. Das macht uns und auch Carlo, der wirklich auch lieb und anhänglich sein kann, traurig.

Carlo sucht ein Zuhause bei einer Familie, gerne mit älteren Kindern 15+, die ihm vielleicht sogar einen eingezäunten Garten in einer ruhigen Wohngegend bieten können.

Der hübsche, rote Kater soll doch auch endlich Glück erfahren.

Bitte teilt Carlo und gebt euch einen Ruck, um ihn kennen- und lesen zu lernen.
19.03.2024 vor 2 Monaten
Am vergangenen Freitag ist Gerd-Carlo von seiner lieben Pflegestelle zu uns ins Tierheim gezogen, weil wir ihm versprochen haben, dass er hier eher gesehen und kennengelernt werden kann und sicher im Handumdrehen ein passendes Kratzbäumchen nebst festem Familienanschluss finden würde.

Der hübsche Rote mit dem spitzen Näschen, saust auf drei Beinchen durchs Leben, nachdem ihm - aufgrund einer alten Verletzung - das rechte Hinterbein amputiert werden musste.

Ihm macht das garnix aus, sollen wir ausrichten und er würde euch gerne mal zeigen, wie toll er klettern, hüpfen und flitzen kann.

Carlo hat solche Sehnsucht - nach Eingewöhnung im zukünftigen Daheim - wieder Freigänger zu werden, Mäuschen zu jagen und sich von den ersten Sonnenstrahlen am Näschen kitzeln zu lassen.

Lernt Carlo einmal kennen!

Wir möchten unser Versprechen nämlich einlösen. :-)
17.02.2024 vor 3 Monaten

Carlo möchte endlich losleben!

Nun warte ich schon sooo lange auf den oder die Menschen, die ihr Leben mit mir teilen möchten. Ich bin doch wirklich ein bildhübscher Kerl. Außerdem selbstbewusst, klug, absolut pflegeleicht und nicht allzu anspruchsvoll. Was das Lukullische betrifft, bevorzuge ich Nassfutter mit Soße in nicht zu kleinen Portionen und natürlich alle Arten von Leckerlis. Und ich bin ein kleiner Räuber, erspüre Leckereien in den entlegensten Ecken und bediene mich gern selbst, weshalb mein Personal die Futtervorräte sorgfältig wegschließt – Pech für mich.
Pech hatte ich auch vor ein paar Wochen, als ich mir mein rechtes Hinterbein so schwer verletzte, dass es mir in der Tierklinik abgenommen werden musste. Aber ich komme mit einem Bein weniger supergut zurecht und stehe den Vierbeinern in nichts nach.
Es ist für mich ganz schlimm, dass ich jetzt, wo ich wieder problemlos rennen und springen kann, nicht hinaus ins Freie darf. Ich langweile mich entsetzlich, sitze auf dem Kratzbaum hinterm Fenster, schaue neugierig in die Welt da draußen und warte voller Sehnsucht auf den Menschen, bei dem ich nach einer Eingewöhnungszeit endlich wieder draußen herumstromern darf, am liebsten in einem verkehrsberuhigten Gebiet.
Da ich ich eher zum Typ „raue Herzlichkeit“ gehöre, eigne ich mich als Spielkamerad für Kinder eher nicht. Doch wenn ich erst mal Vertrauen gefasst habe, bin ich ein sehr treuer Kamerad. Auf dem Sofa drücke ich mich gaaanz dicht an mein Pflegefrauchen ran und schnurre, was das Zeug hält, wenn sie mich krault. Ich folge ihr wie ein Hündchen durchs Haus, bin anhänglich, aber nie aufdringlich.
Ich bin gechipt, kastriert und abgesehen vom fehlenden Bein kerngesund. Ich wünsche mir sooo sehr ein Zuhause bei lieben Menschen, die mich liebhaben und denen ich dafür meine ganze Zuneigung schenken möchte. Mögt ihr mich mal besuchen, damit wir uns kennen lernen können?
Ich freue mich schon jetzt ganz doll auf euch!
Euer Carlo
29.01.2024 vor 4 Monaten

Neues aus Gerds Pflegestelle (dort nennt man ihn liebevoll Carlo)

Hallo, liebe Tierheim-Mitarbeiterinnen,

am Mittwoch haben wir Carlo von seinem Halskragen befreit. Große Begeisterung war ihm nicht anzumerken, aber er hat sich gleich ausgiebig geputzt an den Stellen, an die er so lange nicht rankam. Am Freitag haben wir den Ein-/Ausgang zu seinem Laufstall geöffnet und erwarteten freudiges Hinausspringen. Aber auch hier ging Carlo es gemächlich an, schlich etwas zögerlich hinaus, beschnupperte jeden (wirklich jeden!) Zentimeter des Wohnzimmers ausführlich und suchte sich die weichste Decke auf der Couch als seinen Stammplatz aus. Eigentlich wollten wir ihn erst mal nur im Wohnzimmer lassen, aber einmal kurz nicht aufgepasst und Carlo flitzte durch die Tür, die Treppe hoch und erkundete das ganze Haus. Zwei Mal am Tag möchte er für ein Viertelstündchen in den Keller, da gibt’s so schöne dunkle Verstecke. Er hat überhaupt keine Probleme, mit seinen drei Beinchen zurechtzukommen. Wenn er rennt, merkt man gar nicht, dass ein Bein fehlt. Wenn er langsam geht, erinnert der Gang ein wenig an Kaninchen – aber das sprechen wir nicht laut aus, er wäre sicher beleidigt!
Futter und Toilette hatten wir bisher noch im Laufstall stehen lassen, um ihm nicht allzu viel Veränderung auf einmal zuzumuten. Aber heute kam das nun alles weg, es ist wieder Platz im Wohnzimmer. Carlo hat zugeschaut und lautstark protestiert, dass seine Toilette, Wasser und Futternapf nun an anderen Stellen stehen. Das macht er überhaupt gern, wenn ihm etwas nicht passt: knurren, ungehalten miauen in Tonlagen, die seinen Unmut deutlich kundtun: Äh, was soll das? Ich will das nicht! Wo bleibt mein Futter? Gibt’s heute keine Leckerlis? Wie, das war schon alles? Es ist so lustig, wenn Carlo sich beschwert, und dann wieder sanft und zufrieden schnurrt, wenn er gestreichelt wird.
Obwohl die Schlafzimmertür nur angelehnt ist, bleibt er die ganze Nacht brav im Wohnzimmer auf seiner Sofadecke und gibt keinen Mucks von sich, bis wir morgens aufstehen – dann fordert er allerdings hörbar sein Frühstück ein. Er ist wirklich ein super Kater!
Die Reha sehen wir als erfolgreich beendet an und Carlo könnte nun in ein endgültiges Zuhause umziehen. Es sollte eine größere Wohnung oder ein Haus sein. Carlo liegt zwar oft stundenlang auf der Couch, aber wenn er herumläuft, möchte er gern längere Strecken zurücklegen und viele Ecken erkunden. So lieb und zutraulich er ist, ist er als Spielkater für Kinder eher nicht geeignet, da er manchmal Krallen oder Zähne beim Spielen einsetzt. Er krallt nicht fest und beißt auch nicht zu, aber für Kinder könnte sein Spiel vielleicht etwas zu forsch ausfallen. Wenn er auf dem Fensterbrett sitzt oder frische Luft durch einen Türschlitz riecht, sagt sein Blick: Ich möchte sooo gern da raus! Aber ob das jemals möglich sein wird, kann ich nicht einschätzen, darüber muss sein neues „Personal“ entscheiden.
22.01.2024 vor 4 Monaten

Fäden gezogen

So, Carlos Fäden sind raus, alles ist gut verheilt. Er hat die ganze Zeit wütend geknurrt, während der Arzt an der Naht geschnippelt und gezupft hat, hat aber stillgehalten, sodass alles problemlos ablief. Wie alles bisher bei diesem Kater. Ein tolles Tier! An seinem Fundtag wog er 2,1 kg – jetzt 3,35 kg. Das ist sooo schön, endlich mal eine Katze, die gern und mit Appetit futtert! In zwei Tagen dürfen wir den Halskragen abnehmen und Ende der Woche darf er aus dem Laufstall raus. Wir lassen den Laufstall dann noch eine Zeitlang offen im Wohnzimmer stehen, falls er seinen vertrauten Platz noch mal aufsuchen möchte, vielleicht nachts zum Schlafen, das werden wir dann sehen. Bis er wirklich sicher laufen kann, soll er erst mal nur das Wohnzimmer erkunden, später erweitern wir den Radius. Bin gespannt, wie es Carlo in der „kleinen Freiheit“ ergehen wird. Die „große Freiheit“ draußen steht ja, wenn überhaupt jemals, noch in gaaanz weiter Ferne.
Ich melde mich wieder, wenn’s Neuigkeiten von unserem geduldigen Patienten gibt.
12.01.2024 vor 5 Monaten

Auf dem Weg der Besserung

Hallo, liebe Tierheim-Mitarbeiterinnen,

war heute mit Gerd (bei uns heißt er „Carlo“) zu Wundkontrolle in der Praxis: keine offene Nahtstelle, keine Rötung, es heilt alles ganz prima und er hat keine Schmerzen an Wunde und Umgebung. Na ja, noch bekommt er ja auch Melosus.
Carlo ist ein absolut pflegeleichter Patient. Er liegt die meiste Zeit, auch nachts, ruhig und geduldig in seiner Schlafhöhle im Laufstall – was soll er dort auch sonst anderes machen, stört sich nicht an seinem Halskragen, lässt sich Kopf und Hals kraulen, knurrt, wenn man den Rücken entlangstreicht, vielleicht tun ihm da ein paar Knochen weh. Wenn er Hunger hat, etwa alle zwei Stunden, tut er das durch Miauen kund und frisst dann ordentlich Nassfutter, liebt Dreamies, schleckt ab und zu Wasser, benutzt zuverlässig sein Klöchen. Und – für uns sehr entspannend – er nimmt seine Tabletten morgens und abends anstandslos mit „Pill Assist“. Ein Traumpatient!
Bis zum Fädenziehen (22.1.) soll er möglichst noch im Laufstall bleiben, damit die Narbe geschont wird und er sich langsam an die neuen Gleichgewichtsverhältnisse auf einem Bein gewöhnen kann. Aber das klappt eigentlich schon recht gut. Wir hoffen, dass er so lange ohne Murren durchhält und nicht vorher aufs Freigelassen-werden drängt.
08.01.2024 vor 5 Monaten
Gerd musste ein Teil seines Hinterbeinchens amputiert werden. Dort hatte er eine alte Verletzung, bei der schon der Knochen frei lag und das Gewebe rundherum abgestorben war.
Dieser rote, kastriert, gechipte, aber nicht registrierte Kater ist am Wochenende laut miauend vor der Tür eines Autohauses aufmarschiert. Bei genauerem Hinsehen fiel eine Verletzung an der Hinterpfote auf, die ihm schon länger Probleme bereiten musste.

Seine Finder brachten ihn in die Tierklinik, wo man ihm gestern einen Teil der Hinterpfote amputierte.

Nun darf er sich erstmal in einer Pflegestelle von den Strapazen erholen.
Profil der cloud4pets
Als neuer Besitzer erhalten Sie auf Wunsch diesen digitalen Zwilling, mit allen wichtigen Informationen zu Ihrem Tier. Setzen Sie die Geschichte von diesem Tier fort! Fragen Sie nach einem Key.
Mehr über cloud4pets