Profilbild von Kenny
am 15.04.2024
Zuhause gefunden

Kenny

Kater, Europäisch Kurzhaar
ca. 5 Jahre 1 Monat alt
Kastriert
Fundkater 56864 Kennfus
09.04.2024 vor 7 Wochen

Aus dem Angsthasen wird ein neugieriges Kerlchen

Anfangs glaubten wir fast gar nicht mehr daran, dass Kenny das Zusammenleben mit uns Menschen irgendwann genießen würde. Doch mittlerweile hat er die Annehmlichkeiten: Regelmäßige Toilettenreinigung, täglich mehrere servierte Speisen, Snacks, Milch, Streicheleinheiten schätzen gelernt und traut sich immer mehr zu. So kann er via Videokamera dabei beobachtet werden, wie er den Kratzbaum erkundet, die Fensterbank erklimmt oder sich am Katzengras zu schaffen macht.

Abends ist immer seine Zeit gekommen, wenn er sich auf sein Bettchen auf die Couch des Katzenzimmers legt und auf seinen Zweibeiner wartet, der ihm sanft das Bäuchlein krault und als fest eingeführtes Ritual einen Schlecksnack serviert.

Geduld zahlt sich aus! Kenny ist wieder der Beweis, dass wir Menschen etwas geduldiger und nachsichtiger mit den Tieren umgehen sollten.
24.01.2024 vor 4 Monaten

Noch ist sein Blick angsterfüllt

Kenny ist mittlerweile in eine Pflegestelle gezogen. Der Tierheimstress hat ihm gar nicht gut getan, schließlich erholt er sich noch von einem heftigen Schädel-Hirn-Trauma.

Er versteckt sich weiterhin viel, lässt zwar Streicheleinheiten zu, aber kann dabei noch nicht richtig entspannen.

Er bewegt sich hauptsächlich nachts im Zimmer frei umher, wenn er sich unbeobachtet und sicher fühlt. Dann wird gefressen, das Klo benutzt und am Kratzbaum gekratzt.

Er braucht Zeit und viel Geduld!
Kenny war in einen Unfall verwickelt, in dessen Folge der schwarze Kater ein Schädel-Hirn-Trauma erlitt.

Sein Schutzengel war ein junger Mann, der nicht lange zögerte und den verletzten Kater in eine Tierklinik nach Trier brachte. Danke dafür!!!
In der Klinik wurde Kenny einige Tage gepäppelt und durfte am 2. Weihnachtstag zu uns ins Tierheim ziehen.

Noch etwas lädiert sieht er aus. Aber es wird.

Sobald Kenny wieder richtig fit ist wird er kastriert und macht sich auf die Suche nach einem Zuhause.

Vermisst wird er scheinbar nicht :-(