Profilbild von Fistik (die "kleine Omi")
am 27.11.2023
Erfolgsgeschichte

Fistik (die "kleine Omi")

Hündin, Mischling
Alter unbekannt
Schulterhöhe 40 cm
Gewicht 10 kg
Kastriert
Fistik befindet sich auf einer Pflegestelle in 53639 Königswinter
21.12.2023 vor 6 Monaten

Die "kleine Omi" ist angekommen :-)

Seit die Kleine Omi umgezogen ist, ist etwa ein Monat vergangen.

Bereits beim "Nach Hause" bringen war sie fröhlich, offen, gelassen, zufrieden und hungrig.
Schnell hat sich ein schöner Alltag eingespielt, bei den beiden älteren Ladies.

Fistik hatte ja noch eine umfangreiche OP vorher - also gab es Einiges an Nachsorge und Untersuchungen zu stemmen.
Nun scheint alles im grünen Bereich und jetzt heisst es nur noch:

Jeden Tag geniessen so wie er kommt und dankbar sein. Es ist immer ein Wagnis, einen alten Hund aufzunehmen. Was es braucht, ist die richtige Einstellung dazu und die Gabe, den Moment zu genießen.

Wir wünschen den beiden "kleinen Omis" noch viele schöne Spaziergänge, Ausflüge und gemütliche Stunden zu Hause.

Vielen Dank in Fistik's Namen, an alle, die den Weg ins neue Glück begleitet haben.
18.09.2023 vor 9 Monaten
Die kleine Omi wurde uns im Frühling ans Herz gelegt - da haben wir sie gar nicht richtig gesehen. Ein Knäuel buntes Fell, in einer Hütte.
"Sie tut mir so leid" sagte Sina.

Man hatte Fistik bei der Tierärztin abgeliefert, ohne Option auf Abholung.

So enden viele Karrieren.

Wir sagten zu, und sie wurde zur Reise vorbereitet. Bluttests, impfen, chippen, quer untersuchen.

Die ersten Tage war sie echt geschafft von den Strapazen, der Zeit im großen Tierheim und die anstrengende Reise.

Fistik hat ein vergrößertes Herz und wird behandelt, das wird so bleiben. Mittlerweile wacht sie aus ihrer Erschöpfung auf und geht munter ihre Gassirunden, frisst, schläft und erkundet den Garten.

Wir beobachten weiter ihre Gesundheit und schauen mal, wie sie sich macht.

Süße, ruhige, bescheidene alte Dame, wir vermuten, sie ist älter als die Ärztin geschätzt hat.

Möglicherweise macht sie doch noch eine zweite Karriere. Man sollte ja die Hoffnung niemals aufgeben.
_____________________

Intessenten melden sich bitte telefonisch im Tierheim. Wir stellen gerne den Kontakt zum Pflegefrauchen her. :-)