Profilbild von Olmo
am 05.08.2023
Erfolgsgeschichte

Olmo

Hund, Holländischer Schäferhund (Kurzhaar) + Mischling
ca. 1 Jahr 8 Monate alt
04.01.2024 vor 5 Monaten
Hallo Kristina!

Die Weihnachtszeit ist gerade richtig wild bei mir auf der Arbeit, deswegen hab ich mich so lange nicht gemeldet. Meistens zieht sich das noch bis in den Januar. Aber gerne würde ich im Februar/März mal mit den beiden vorbei kommen!

An sich machen es die beiden total gut, bei Olmo merkt man langsam die Pupertät. Dieses klassische "die vergessen alles in der Pubertät" hat er nicht sondern ist einfach sehr doll frustriert und quietscht viel rum. Er und Trudi mögen sich richtig doll, es macht einfach richtig Spaß den beiden zuzusehen.

Silvester waren wir bei Freunden mit einem 5jahrugen Labbi Rüden und das hat echt gut geklappt.

Im Anhang ein paar Bilder
12.04.2023 vor 1.2 Jahre

Fotoshooting

04.04.2023 vor 1.2 Jahre

Sie zeigen Fortschritte

Am 30.03. sind Ari und Olmo umgezogen. Sie sind nun hier auf Pflegestelle und haben viel Kontakt zu anderen Hunden und Menschen.
Dabei zeigen sie sich neutral bis aufgeschlossen.
Olmo: Das Festbeißen konnten wir hier sehr schnell unterbinden und Olmo zeigt sich kooperativ.
Menschen mit Fingerspitzengefühl und Hundeerfahrung werden hier gesucht.
Viele alltäglichen Reize sind für die drei Geschwister noch Neuland, wir führen sie stetig an neue heran.
30.03.2023 vor 1.2 Jahre

Ari und Olmo sind eingeschult worden

Die beiden Geschwister sind heute zur Pflege zu einer erfahrenen Hundetrainerin gezogen. Dort können sie optimal gefördert und gefordert werden. Sie leben dort mit vielen anderen Hunden zusammen und gewinnen damit an wichtigem Sozialverhalten dazu.
Nebenbei werden sie weiter an das Leben im Haus gewöhnt, sie lernen die Hundebox als Rückzugsort kennen und müssen lernen ihr manchmal sehr überschwängliches Verhalten (Hochspringen, Zwicken, Rempeln) zu kontrollieren und in richtige Bahnen zu lenken.

Interessenten dürfen sich weiterhin gerne bei uns melden. Wir stellen dann den Kontakt zur Pflegestelle her.
22.02.2023 vor 1.3 Jahre

Anspruchsvoller Rabauke

Ari und Olmo sind echter Hingucker! Doch nicht nur optisch haben sie etwas zu bieten, sondern auch ihr Charakter ist umwerfend - im wahrsten Sinne des Wortes.

Um es auf den Punkt zu bringen: Ari und ihr Bruder Olmo sind zwar noch Hundekinder, aber bereits jetzt eine echte Herausforderung.

Beide stammen ursprünglich aus Spanien und wurden dort vermutlich von einem illegalen Hundezüchter aussortiert, wie MHD-Ware, die nicht mehr verkauft werden darf.
So landeten Olmo und Ari auf der Straße - mit weiteren 3 Geschwistern, die zum Glück alle gesichert und vom Verein ANAA übernommen wurden. Dort konnten sie in Pflegestellen unterkommen, die bereits mit den Junghunden trainiert haben.

Man merkt, dass die Hunde über ein gutes Grundgehorsam verfügen und Kommandos anstandslos ausführen können. Sitz, Platz, Bleib, Pfote - können sie quasi auswendig.

Doch wenn sie nervös und hektisch werden, entwickeln sie sich zu kleinen Piranhas und je lauter der Mensch in dieser Situation wird, desto schlimmer äußert sich ihr Verhalten. Vor allem Olmo neigt dazu, sich in Arme und Hosenbeine zu verbeißen und nicht mehr loszulassen. Ein Verhalten, was dafür spräche, dass jemand hier schon mit der Schutzhundeausbildung begonnen hat, es aber aus irgendeinem Grund nicht zum Verkauf der Welpen kam und sie dann ausgesetzt wurden.

Je ruhiger und souveräner man mit ihnen umgeht, desto aufmerksamer, gelehriger und entspannter sind die beiden.

Für uns Tierheimmitarbeiter bedeutet dies natürlich ebenfalls, dass es schwierig werden wird, die bekannte Nadel im Heuhaufen zu finden, denn Ari und Olmo können nur zu Menschen vermittelt werden, die mit ihnen arbeiten wollen. Menschen, die Geduld haben, die über eine Ruhe und Souveränität verfügen, um den Hunden Sicherheit und Führung zu vermitteln.

Ein Haushalt mit kleinen Kindern kommt nicht in Frage. Sie brauchen viel Auslauf, viel Beschäftigung und im besten Fall einen souveränen Ersthund. Denn das sind beide bereits aus ihren Pflegestellen gewohnt. Sind sie ausgepowert und müde, dann sieht und hört man sie nicht mehr :-)
Ari und Olmo wurden mit drei weiteren Geschwistern in einer kleinen Stadt in Guadalajara in Spanien gefunden. Kurze Zeit später wurden ebenfalls zwei erwachsene Malinois ganz in der Nähe gesichtet, die zum Glück auch gesichert und im Tierheim von ANAA untergebracht werden konnten.

Die Vermutung liegt nahe, dass es einen Züchter gibt, der sich seiner überdrüssigen Hunde entledigt hat.

Zum Glück haben Ari und Olmo liebe Pflegefamilien in Spanien gefunden, in denen sie mit weiteren Artgenossen und mit Familienanschluss aufwachsen können.

Am 18. Februar reisen die beiden Junghunde zu uns und es wäre toll, wenn wir vorab Interessenten hätten, die die beiden gerne kennenlernen möchten. Hundeerfahrung sollte, auch wenn es noch Hundekinder sind, mitgebracht werden. Alleine, weil sie rassetypisch anspruchsvolle und aktive Hunde sind, die entsprechend gefördert werden müssen.

Sobald wir die beiden etwas näher kennengelernt haben, berichten wir wieder an dieser Stelle.