Profilbild von Campino
seit 24.11.2022
Auf Endpflegestelle
Das Tier ist nicht für die Abgabe bestimmt.

Campino

Hengst, Araber
ca. 31 Jahre alt
Wir danken Frau Löer aus Mendig, Familie Mack aus Hatzenport, Anna Katharina aus Mendig

Camping schickt uns ein Lächeln

24.11.2022 vor 14 Tagen
Das schreibt sein Pflegefrauchen über Opa Campino:

Campino ist schon ein Opachen geworden. Er ist laut Pass um die 30 Jahre alt, wobei der Tierarzt davon ausgeht, dass er noch älter sein kann. Die Zähne sind auch nicht mehr die besten, sodass er faast kein Heu mehr fressen kann. Was geht sind aufgeweichte Heucops, Zuckerrübenschnitzel, Mash, Müsli, Äpfel....und wehe der nächste Eimer steht nicht direkt parat, dann tritt der alte Opa fast die Tür ein.
Und er besteht natürlich auf sein tägliches Malzbier.
Er geht fast jeden Tag mit den anderen Pferden auf die Weide, sodass er dort etwas Gras fressen kann mit seinen verbliebenen Zähnen. Bei Ausritten kommt er immer mit und darf frei mitlaufen. Das genießt er. denn dann ist er der "King". Er bleibt immer schön auf den Wegen uns ist in jeder Gangart dabei. Auf der Weide kommt er als erster im Topspeed angerannt, wenn er mit den anderen Pferden in den Stall gebracht wird. An den kalten Tagen trägt er eine Decke, damit er es immer schön warm hat. Er liebt es, wenn er am Hals und Mähnenkamm gekrault wird und fordert es regelrecht ein. Dabei muss man standhaft bleiben, sonst landet man vor lauter Liebkosungen im Matsch.
Campino haben wir nach langem hin und her aus schlechter Haltung übernommen. Wir suchen nun Paten, die uns bei den monatlichen Unterhaltungskosten unterstützen. Er ist auf einer Dauerpflegestelle in Offenstallhaltung und mit Artgenossen untergebracht. Er darf dort bis zu seinem Lebensende bleiben.