Profilbild von Viana
seit 29.08.2022
Auf Endpflegestelle
Das Tier ist nicht für die Abgabe bestimmt.

Viana

Katze, Europäisch Kurzhaar + Siam
ca. 8 Monate alt
Wir danken Julia Bannach aus Hillesheim, Susanne und Marcel Weiner aus Mayen

Ein Katzenmädchen mit vielen Spitznamen

31.10.2022 vor 5 Wochen
Die kleina Viana mischt mit ihrem Temperament alles auf. Plötzlich haben wir eine Katze, die Zähne im Mäulchen
hat und auch ihre kleinen Krallen einsetzt. Viana ist zu mehr als 50% eine Siamkatze. Ihre ganze Statur, die Kopfform, die wunderschönen hellblauen Augen, die Fellzeichnung und vieles mehr weisen auf einen Siam in ihrer Ahnenreihe hin. Laut Fellzeichnung ist sie eine lilac-point.
Viana ist sehr quirlig, unheimlich schmuse-und liebebedürftig, sie liebt den Körperkontakt zum Menschen, ist sehr mutig, tapfer und frech (Kittentypisch). Sie möchte überall dabei sein und kann ihrem Unmut sehr laut deutlich machen.
Viana ist selbstbewußt und eine anhängliche Plaudertasche. Sie erzählt sich mit uns in allen Tonlagen und es kommen dabei die seltsamsten Töne heraus.
Viana ist trotz ihrer Krankheit sehr schlau und sie begreift sehr schnell. Inzwischen hat sie so viel neues gelernt, dass wir richtig stolz auf unser Mädchen sind. Wenn es zur Toilette geht, dann weiß sie, wie sie ihre steifen Beinchen zu stellen hat. Viana buddelt mit Vorliebe so richtig lange im Katzenstreu, dann werden die Hinterbeinchen angewinkelt, das Schwänzchen gehoben
und dann gehts los....natürlich geht das lange Stehen im Katzenklo nur mit unserer Unterstützung, aber es geht.
Und wenn mal was daneben geht, kann passieren, passiert sogar den Menschen manchmal....
Auch beim Laufen benötigt die Maus Hilfe, was bei ihrem Temperament manchmal ziemlich schwer ist, denn sie ist schneller
wie wir. Meist vergißt sie in ihrer Hektik, das sie Hinterbeinchen hat, die sie mitnehmen muss und fällt dann um. Ataxie halt.
Obwohl sie ihre Hinterbeine oft versteift kann sie diese anwinkeln - üben wir täglich. Noch schneller geht es natürlich, wenn
sie sich ohne menschliche Hilfe rollen, kullern oder robben kann. Auch bei unserer täglichen Massage und den Übungen macht
sie gerne mit.
Eure Zuckermaus hat bei uns inzwischen ganz viele Namen. Wir nennen sie Viana, Blauauge, kesse Bolle, Schreihals
oder Schnullerbacke...es gibt so viele Kosenamen.

Wie ihr hier lesen könnt, habt ihr sicher bemerkt, das unser Entschluss steht- wir sind Vianas Familie - hier ist sie zu Hause.

Auch unser hübscher roter Merlin, auch von euch, hat sich langsam an den kleinen Schreihals gewöhnt. Mit Beiden klappt es
immer besser. Hin und wieder wird noch gefaucht, geknurrt und gebrummt, aber inzwischen verbringen beide Fellnasen Tag und Nacht nicht mehr getrennt, sondern gemeinsam.
Viana ist wenige Wochen nach der Vermittlung zu uns zurückgekommen. Sie und ihr Bruder Chester zeigen eine starke Ataxie – übersetzt leiden sie an Bewegungsstörungen. Während Viana sich noch aus eigener Kraft fortbewegen kann, müssen wir Chester beim Laufen und Fressen unterstützen.

Diese Ataxie kann ihre Ursache in verschiedenen Krankheiten haben. Eine Aufklärung würde nur ein MRT bringen, wobei wir nicht wüssten, ob es die beiden überhaupt überleben würden, solange in Narkose zu sein.

Ändern würde es an der Ataxie nichts, sodass wir nun mit Physiotherapie und unterstützenden Vitaminen versuchen, den beiden ein bisschen mehr Lebensqualität zu ermöglichen.

Viana ist mittlerweile in eine Pflegestelle gezogen, wo sie rund um die Uhr betreut wird. Ein Segen, dass es so gekommen ist und wir freuen uns richtig, dass sie nun wohl behütet bei Bettina und Olaf sein darf. Sie haben uns schon bei so vielen Katzen weitergeholfen und auch diesmal konnten sie uns den Wunsch, Viana in ihrer Familie aufzunehmen, nicht ablehnen. Ihr seid eine Bereicherung für unser Tierheim!

Beschreibung zu Vianas Mutter Juna:

Juna und Elio wurden am 30.03.2022 in Polch-Ruitsch (hinter dem Friedhof) in fest verschlossenen Kartons aufgefunden und von Ihren Findern zu uns ins Tierheim gebracht.

Wir trauten unseren Augen nicht, als die Pappkartons, ohne auch nur ein Luftloch und fest verklebt mit Paketband „angeliefert“ wurden. Als wir die zwei aus ihrer misslichen Lage befreiten, waren sie im wahrsten Sinne des Wortes atemlos und völlig außer sich.

11 Tage später gebar Juna drei kleine Kätzchen. Sie hat die Geburt, trotz des vorherigen Stresses super überstanden und einen wundervollen Job als Mama gemacht. Mit Argusaugen hat sie ihren Nachwuchs bewacht und es war für uns nicht immer einfach, ihr Zimmer zu betreten. ;-) Nun sind die Kleinen schon agil, erkunden das Katzenzimmer und fressen teilweise selbstständig. Mamas „Milchbar“ wird natürlich nach wie vor genutzt. :-)

Die hübsche Juna gewinnt ganz langsam Vertrauen zum Personal und den lieben Katzenstreichlern und wenn man ihr die nötige Zeit gibt, schmust sie sogar vorsichtig um die Beine.

So macht sich Juna langsam auf die Suche nach Menschen, die ihr die nötige Zeit geben um vollends aufzutauen und verstehen, wenn sie lieber in Ruhe gelassen werden möchte. Sie hat es so sehr verdient ein gutes Zuhause zu haben in der man sie liebt und respektiert.