TASSO – Kennzeichnung und Registrierung

„Man kann ein Tier nicht vor dem Weglaufen schützen. Aber davor, nicht mehr zurückzukommen.“
(Philip McCreight, Leiter TASSO-Zentrale)

Wie wichtig eine Kennzeichnung des geliebten Vierbeiners und eine Registrierung ist, wird uns im Tierschutz jeden Tag aufs Neue bewusst.

tasso

Wir vermitteln im Jahr bis zu 700 Tiere. Davon sind mindestens 300 Fundtiere, die meisten davon Katzen. Das liegt wohl unter anderem daran, dass viele Tiere nicht gechipt sind und ihre Besitzer nicht im örtlichen Tierheim nach ihrem vermissten Vierbeiner fragen und damit das Tier hoffnungslos bei uns auf seine Dosenöffner wartet.

Leider ist es immer noch selten, dass wir Katzen mit Chip, der auch registriert ist, als Fundtier aufnehmen. Die meisten tragen leider keinerlei Kennzeichnung und so können wir nur hoffen, dass sich die Besitzer selbständig im Tierheim melden. Da dies leider häufig ausbleibt, werden die vielen Fundtiere von uns gechipt, registriert und in neue Familien vermittelt.

Bitte, bitte lassen Sie Ihre Tiere chippen!!! Es ist einer Spritze ähnlich und findet ohne Narkose und große Schmerzen statt. Eine anschließende kostenlose Registrierung beim Haustierregister TASSO macht den Chip erst wirksam, da dort Ihre Daten als Besitzer hinterlegt werden.

Läuft Ihr Tier weg und wird es beim Tierarzt oder in einem Tierheim abgegeben, haben wir die Möglichkeit mithilfe eines Chip-Lesegerätes die Nummer auszulesen, bei TASSO anzurufen und dort das Tier als „zugelaufen“ zu melden. Sie werden dann umgehend von TASSO informiert, wo sich Ihr Tier befindet.

Schützen Sie Ihre Hauskatzen:

„Viele Katzenbesitzer sind fest davon überzeugt, dass Wohnungskatzen nicht weglaufen; sie glauben, das Zuhause sei sicher! Welch fataler Irrtum! Die Erfahrung zeigt: Nur 20 Prozent der Katzen in Deutschland sind registriert, obwohl sie 10 Mal häufiger weglaufen als Hunde.

Warum das Risiko eingehen, seine Katze vielleicht nie wieder zu sehen, weil sie in einem unbedachten Moment doch ins Freie entwischt? Irgendwann ist immer das erste Mal. Und ohne Kennzeichnung und Registrierung ist eine Wohnungskatze in Freiheit so gut wie chancenlos.“ (TASSO)

Hier gelangen Sie zur Registrierung bei TASSO: Ich möchte mehr über TASSO erfahren oder mein Tier anmelden.