Altes Hundehaus

Unser Hundehaus wurde Anfang der 1980er-Jahre errichtet und ist mittlerweile vom Dach bis hin zu den Fliesen marode. Aufgrunddessen soll es im Zuge eines kompletten Abrisses neu errichtet werden und fortan eine moderne, artgerechte und helle Unterbringung für unsere Hunde sein. Das ist unser Traum, den es zu verwirklichen gilt.

Auf den folgenden Fotos soll Ihnen der jetzige Zustand des Hundehauses nähergebracht sowie die Dringlichkeit eines Neubaus aufgezeigt werden.

Abgeplatzte Fliesen und abgesplitterte Betonstücke bergen nicht unerhebliche Gefahren für unsere Hunde, die tagtäglich den Innen- und Außenbereich nutzen. Zusätzlich fehlt eine ausreichende Wärmedämmung, sodass im Winter der Innenbereich dauerhaft beheizt werden muss, was natürlich hohe Heizkosten entstehen lässt.
Derzeit wird jeder Winkel des Hundehauses als Stauraum für Weidenkörbe der Katzen, Leinen, Geschirre und Spielzeug der Hunde, Körbchen und Kissen sowie für diverse Putzuntensilien genutzt, was sich beim Neubau ändern soll.

Es sollen neben 8 lichtdurchfluteten Hundezimmern, einem Mutter- und Welpenzimmer, 2 Quarantänezimmern auch eine Futterküche und ein Lager entstehen, wo diverse, momentan auf den Hundzwingern gelagerte Utensilien, ihren Platz finden.


 

Innenbereich: Unterbringung von max. 12 Hunden


 

Außenbereich: Die Hunde gelangen durch eine Klappe in die Außenzwinger

 

Diese Bilder machen deutlich, dass die Entstehung eines neuen Hundehauses dringlich und nicht weiter aufzuschieben ist.

Wir möchten unseren Hunden für die Zeit, die sie bei uns verbringen müssen, eine Schlaf- und Wohnstätte bieten, die ihnen genügend Rückzugsmöglichkeiten sowie einen ausreichenden Auslauf auf den angrenzenden Grünflächen bietet.

Nur gemeinsam können wir es schaffen! Helfen Sie uns dabei, unseren Traum eines neuen, modernen, hellen und freundlichen Hundeshauses zu verwirklichen.