Ecki – unvergessen


Auch unser Ecki weilt nicht mehr unter uns. Der liebe, alte „Ecki Eckzahn“ hat Ende Juni 2016 in den Armen seiner Pflegefamilie für immer Abschied genommen. Er war geschätzte 17 Jahre alt und zuletzt sehr rappelig auf den Beinen. Nun darf er wieder gesund und munter über die Wiesen tollen und nette Hundekumpels treffen. Wir danken seiner Familie, dass sie ihn so viele Jahre liebevoll pflegten. Dankeschön!!!

Wir danken Eckis Patin:
Frau Strahlendorf aus Münstermaifeld


Rasse: Mischling
Geschlecht: männlich/kastriert
Alter: geb. ca. 2000
Schulterhöhe: 40 cm
Im Tierheim seit: 12.04.12

Beschreibung

07.06.2012:

neue Nachrichten von Ecki und seiner Pflegefamilie:

Hallo liebes Tierheimteam,

nun ist es fast eine Woche her, seit der liebe „ECKI“ bei uns zu Besuch ist. Er versteht sich SUPER TOLL! Mit unserem Snoopy (Beagle) und Mia (Mischlingsdame). Ganz nebenbei hat sich Ecki, vom „Tippelbruder“ zu einem super gestyltem älteren Herrn entwickelt. Am liebsten würde er den ganzen Tag mit seiner Pflegefamily kuscheln und knuddeln. Ganz besonders mag er es, wenn er gebürstet und gestylt wird. Auch das Baden hat ihm sehr gefallen.

Er liebt unseren großen Garten und die Terasse und hat sich schon so manch eine „LIEBLINGSECKE“ ausgesucht. Zudem ist er supergesellig, selbst kleinen Kindern gegenüber, wie halt so ein lieber „OPA“ ist! Überall versucht er sich mit einzugliedern und ist absolut kein Kind von Traurigkeit, was ihn noch viel sympathischer und liebenswerter macht!

Er lässt alle ganz herzlich Grüßen und sendet euch anbei noch ein paar aktuelle Bilder.
Bis bald dann mal

06.05.2012:

Was sollen wir über und von Ecki schreiben?
Es fällt so schwer, weil alle die ihn kennen lernen durften NUR von ihm schwärmen und JEDER ihn einfach nur lieb hat.
Das ist wirklich wahr.

Eigentlich können wir es uns an dieser Stelle einfach machen:

Lesen Sie bitte die Beschreibung von „Bruno“ hier auf unserer HP, dann wissen Sie gleich alles von Ecki :-)

Gut, Ecki-Öpchen ist ein gutes Stück gemütlicher als Bruno, aber der Charme ist genauso einnehmend wie bei dem größeren Kumpel. Die beiden versehen sich übrigens auch prima.

Ecki hat am vergangenen Freitag eine umfangreiche Zahnsanierung unter Vollnarkose über sich ergehen lassen müssen, was allerdings mehr als nötig war.
Nun hat er so gut wie gar keine Zähne mehr im Mäulchen, bis auf seine Markenzeichen: die beiden Eckzähnchen die frech aus seinen Kiefern ragen und ihm seinen Namen gaben.

Wenn man Ecki in die alten Äugelchen schaut, dann geht es nicht anders, man muss ihn streicheln, ihn lieb haben und die Menschen seufzen mit leuchtenden Augen:“ Ach Eckiiiiii.“

Ja, ihn muss man einfach kennen lernen. Diesen bescheidenen, lieben Schatz der noch NIE in seinem Leben Schönes erlebt hat. Und trotzdem strahlt Freude und Liebe aus ihm heraus.
Man kann es nicht beschreiben, man muss ihm einfach in die Augen gesehen haben um das zu verstehen.

Sie merken, wir selbst sind verzaubert von Ecki-Öpchen, der übrigens noch ziemlich fit ist.
Egal wo er gerade ist: ob er bei uns im Büro sein darf (das liebt er von Herzen, weil er Menschen so mag),
ob er draussen im Garten ist, oder im Hundehaus sein muss: Ecki ist immer zufrieden und „lächelt“ uns Menschen an.

Ach Ecki…du weiser, kleiner, geduldiger, besonderer Hund. Hoffentlich werden bald Menschen deine Einzigartigkeit erkennen und dir ein richtiges Zuhause schenken.

12.4.12:
Ecki, Belush, Roxi, Roman und Shari kamen aus Bulgarien zu uns. Das Tierheim in Rousse, betrieben von der Deutsch-Bulgarischen Tierhilfe, muß im Mai geschlossen werden, weil der Pachtvertrag des Tierheimgeländes nicht verlängert wurde. So nuß nun innerhalb kürzester Zeit für 250 Hunde und ein paar Katzen eine neue Unterkunft gefunden werden.

Seine Beschreibung aus Bulgarien

Ein kleines Video aus Bulgarien:

19. Juli 2009 / Juni 2010:
Ein charmanter Überbiss ist das besondere Kennzeichen von dem schwarzen Mischlings- Rüden Blacky. 2005 wurde er von einer übernervösen Frau abgegeben, er sei kein guter Hund. Das jedoch haben wir bislang noch nicht festgestellt. Der mittelgrosse Blacky verhält sich im Tierheim unauffällig und ist verträglich mit Artgenossen. Er ist dankbar für jede kleine Streicheleinheit oder ein wenig Aufmerksamkeit.
Blacky wurde ca. 2000/01 geboren und sucht ein Zuhause/ Patenschaft.
Er ist menschenbezogen, sozialisiert, geimpft und gechipt.

Neue Fotos von dem süssen Blacky im Juni 2010. Er ist ein freundlicher Rüde – immer noch – der in seinem Alter gern einen Altersruhesitz hätte! Laut Tierheim ist er ein wenig futterneidisch – was aber in einem Zuhause sicherlich problemlos zu händeln wäre. Hier in Rousse erhalten die Hunde alle gemeinsam ihr Futter, da eine Trennung nicht möglich ist. Und da ist es ja normal, dass Blacky in seinem Alter alles für sich beansprucht ;-)))

Print Friendly
Zurück zu: Unvergessene