Ruby – in einer Gnadenbrotstelle – liebe Paten gesucht


Wir danken Rubys Patin:
Fr. Neumann aus Luxem

Rasse: Europäisch Kurzhaar
Geschlecht: weiblich/kastriert
Alter: geb. ca. 2005
geeignet als: Wohnungskatze
Im Tierheim seit: in einer Pflegestelle

Beschreibung

Hallo Ihr lieben Menschen und Tiere aus dem TH Mayen,

darf ich mich Euch vorstellen ?! Ich bin die Ruby. Ihr kennt mich unter dem Namen Oma oder Omi, die
bisher in einer Pflegefamilie in Hambuch gelebt hat. Nun haben sich die Lebensumstände meiner bisherigen
Pflegeeltern geändert und sie ziehen nach NRW um. Weil ich schon 16 Jahre alt bin und der Umzug enormer
Stress für mich wäre, habt Ihr lieben Tierheimmenschen Euch bemüht meinen Pflegeltern und mir zu helfen.
Seit 3 Wochen lebe ich nun in Mayen in einer „neuen“ Pflegefamilie, in die schon viele alte, betagte und kranke
Katzen von Euch vermittelt wurden.
Was soll ich Euch sagen, es geht mir saugut….ich komme mir vor wie im Lotto gewonnen und auch meine „alte“
Pflegefamilie freut sich sehr für mich. Bisher habe ich mit zwei Hunden und vier weiteren Katzen zusammen gelebt
und nun kann ich zur Ruhe kommen und meinen Lebensabend genießen, ausspannen und ich brauche meine „neue“
Familie nur mit Merlin (ein bildhübscher Katermann aus dem TH Mayen) teilen.
Ganz insgeheim kann ich es Euch ja sagen, ich habe mich in Merlin verliebt und er sich in mich. Das ich das in
meinem Alter noch einmal erleben darf ist so etwas von phantastisch. Merlin und ich, wir machen so vieles gemeinsam,
wir gehen zusammen auf den Balkon, teilen uns Wasser, Futter und Leckerlie, liegen sehr oft gemeinsam auf dem Sofa
oder auf dem Kratzbaum oder jagen einfach nur mal so durch die Wohnung.
Unser neues Personal ist total hin und weg von uns ! Auch paßt Merlin auf mich auf z.B. wenn Frauchen es mit der Fellpflege übertreiben will, ich dann meckere und sie nicht hört – dann kommt Merlin und diskutiert mit ihr und ich bin erlöst. Ein toller Kerl mein Merlin – der Zauberer.

Ihr seht, wir haben unser Personal voll im Griff !! Nur beim Frühstück ist Frauchen unerbitterlich. Da müssen wir getrennt futtern, denn ich bekomme täglich Tabletten für meine Schilddrüse und die darf nur ich nehmen und darüber wacht Frauchen.

So und nun will ich Euch nur noch kurz erklären warum ich jetzt Ruby heiße—das ist eine Erinnerung an mein bisheriges Frauchen. Sie wollte mich nicht als Oma oder Ömchen oder alte Katze übergeben und hat mit daher (als so zu sagen
Abschiedsgeschenk) den wunderschönen Namen Ruby gegeben! Ich bin so stolz auf diesen Namen und höre auch darauf.

Wenn Ihr mir auch so eine tolle Freude machen wollt, dann setzt mich und diesen Text bitte auf Eure Homepage in die Spalte Gnadenbrottiere. Ich bin auch Arbeit, die Ihr geleistet habt, zwar im Hintergrund und still und heimlich, aber mit
viel Liebe und Herzblut. Manche Menschen denken, Ihr kümmert Euch ja nur um die Tiere in Eurem TH, aber dem ist nicht so ! Im „Hintergrund“ wird von Euch genau so viel getan (wenn nicht noch mehr) , von dem ein Außenstehender nichts mit bekommt.

Mir geht es soooo gut und ich liebe alle Menschen und ganz besonders meinen Merlin !!!!

Tschüßi bis denne mal und 1000 Katzenküsschen von

Ruby mit Merlin
und Familie H.H.

Print Friendly
Zurück zu: Gnadenbrottiere