Magally jetzt Tilda – sie ist bereit für ein neues Leben


Wir danken Tildas Paten:
Frau Neumann aus Luxem;
Herr Reichert aus Mertloch

Rasse: Europäisch Kurzhaar
Geschlecht: weiblich
Alter: etwa 2 Jahre
geeignet als: Freigänger
Im Tierheim seit: 02.06.20

Beschreibung

01.07.20

Guckt mal wie frech Magally jetzt Tilda schaut. Die kleine Maus hat sich sehr gut erholt. Der Schnupfen ist deutlich besser geworden, doch so ganz wird er wohl niemals weggehen. Aber sie hat überlebt und ist richtig aufgeblüht in ihrer Pflegestelle.
Sie spielt, rennt, springt, benutzt die Hände und Füße schon mal als Kratzbaum, aber gerade diese Lebensfreude haben wir uns so sehr gewünscht.

In ein bis zwei Wochen könnte Tilda in ihr neues Zuhause umziehen ❤️

Interessenten dürfen sich gerne bei uns im Tierheim melden. 02651-77438.

Möchten Sie Pate / Patin für dieses geschundene Wesen werden? Wir würden uns für die Kämpferin sehr freuen!

07.06.2020:

Heute bekamen wir Nachricht von Magally`s Pflegefamilie.  Die tapfere Kämpferin hat inzwischen schon 400 gr. zugenommen. Das ist auch enorm wichtig, da sie bei Auffinden nur rd.  1.300 Gramm wog. Für eine erwachsene Katze viel, viel zu wenig!

Sollten Sie einen facebook-account haben, so schauen Sie doch einmal dort auf unserer Seite „Tierheim Mayen“. Da sehen Sie auch ein kleines Video das das gesamte Ausmaß des erbärmlichen Zustandes noch besser erkennen lässt.

Sorgen bereiten nun noch der hartnäckige Schnupfen, der nicht einen Deut besser werden will. Die Antibiose schlägt wohl nicht an, so dass nun ein Abstrich im Hals-Nasen-Rachenraum gemacht wird, in der Hoffnung, dass die Umstellung auf ein anderes Präparat besser anschlägt. Doch wie bereits geschrieben: Magally ist eine Kämpferin. Zwar ist sie noch lange nicht über den Berg, doch die deutliche Gewichtszunahme binnen weniger Tage lässt hoffen.

Wunderbar wäre es, wenn wir für diese geschundene, bei Auffinden fast leblose Maus, Paten finden würden, die sie auf dem Weg ihrer Genesung unterstützen.  Ein Formular hierfür finden Sie hier auf der Hompage oben in der Leiste zum Herunterladen, oder melden Sie sich gerne per E-Mail, oder telefonisch bei uns im Tierheim.

Telefon:  02651-77438    E-Mail Adresse:  info@tierheim-mayen.de           Dankeschön!

03.06.2020:

Wir haben einen tollen Pflegeplatz gefunden. Da es Magally heute wieder deutlich schlechter ging, sind wir heilfroh, dass wir sie bei einer Intensivkrankenschwester und deren Lebensgefährten, der Tierarzt ist, unterbringen konnten. Sie werden alles dafür tun, dass die Maus überlebt. Drücken wir die Daumen 🍀🍀🍀

02.06.2020:

Ein kleines Wunder – Magally ❤️

Letzte Woche Mittwoch wurde dieses Mäuschen halbtot zu uns gebracht. Eine aufmerksame Radfahrerin fand sie Nahe der Thürer Wiesen, unweit von der Bundesstraße entfernt, die an Thür vorbeiführt.

Für sie war sofort klar, dass mit ihr etwas nicht stimmte. Da sie mit dem Rad unterwegs war, rief sie sofort ihre Tochter an, die schnell mit einer Box herbeieilte. Als sie bei uns ankamen, fanden wir ein kleines, ausgehungertes Kätzchen vor. Kaum noch ansprechbar, so geschwächt war sie. Sie hatte kein Gramm Fett mehr am Körper, alles nur noch furchtbar knochig.

Ganz klar ein Fall für den Tierarzt. Miriam fuhr die kleine Maus kurzerhand in die Praxis und dort verbrachte sie nun knapp eine Woche und was sollen wir sagen. Sie hat es geschafft.

Sie ist ganz stark verschnupft, benötigt noch Medikamente, aber sie hat zum Glück einen Bärenhunger.

Heute Abend haben wir etwas ganz Leckeres vorbereitet und werden euch morgen verraten, ob sie es gut findet 🙂

Die kleine Magally muss jetzt ganz schnell wieder zu Kräften kommen.

Vielleicht ist da draußen ja jemand, der gaaaaanz viel Zeit hat, vielleicht noch im Homeoffice arbeitet und Magally zur Pflege nehmen möchte, bis es ihr wieder richtig gut geht? Das wäre natürlich wunderbar, denn sie ist sehr anhänglich und sehnt sich nach menschlicher Nähe.

Wir würden uns sehr freuen, wenn wir einen Pflegeplatz für das Seelchen finden würden, in dem es gepflegt und aufgepäppelt wird.

 

Print Friendly
Zurück zu: Katzen