Das Schöne des Tages – Tag 6 :-)


Tag 6

Halli, hallo ihr lieben Liebenden dort draussen in Gottes schöner Natur.
Heute melde ich mich mit dem „Schönen des Tages“ schon am Vormittag, weil ich denTag nutzen möchte meine Chancen zu erhöhen.
Welche Chancen, meint ihr!?

Heute erscheine ich nicht undercover, sondern ganz einfach als die, die ich im wahren Leben bin, also als Gräfin von und zu Angel.
Ich habe meinem obersten Geheimdienstagenten eine Krankmeldung geschickt, weil ich ein wenig unpässlich bin.
War mir zwar unangenehm so kurz nach meinem Dienstantritt, doch die Hormone schicken uns Frauen halt eben manchmal ein bisschen verrückter durchs Hundeleben als sonst.

Unpässlich bin ich nicht wirklich, aber zur Zeit läufig.
Und in diesem Zustand ist es schwierig ohne Emotionen als Geheimdienstagentein unterwegs zu sein.

Gut, ihr könntet jetzt berechtigter Weise sagen, dass ich ja auch noch meinen Adjutanten Pepe an meiner Seite habe, doch mit dem habe ich was anderes vor *hihihi*. Ich habe in meinem momentanen Zustand ein Auge auf ihn geworfen und möchte ihn zu einem intimen Date überreden.
So ein junger, vor Leben sprühender, selbstbewusster Spanier kann Frau schon mal lecker schwach werden lassen. 😜
Jeder der schon einmal mit ihm spazieren ging, bzw. jeder der ihn mal ganz normal laufen sah weiß, dass Pepe einen richtig knackigen Knackarsch hat. 😋

Oweia! Angel!!! Reiß dich jetzt aber mal zusammen!
Ich muss mich gerade selbst mal ermahnen meine gute Kinderstube nicht zu vergessen. Eieiei, was ist nur los mit mir?
Andererseits soll man seinen Gefühlen ja auch schon mal freien Lauf lassen.
Und so werde ich heute einmal mein Glück versuchen und habe Senor Pepe einen kleinen Brief geschrieben und ihn zu einem Date einladen.

Folgendes wird er in Kürze zwischen seinen entzückenden Pfötchen haben:

„Mein hochverehrter, hochgeschätzter Senor Pepe.
Du wunderst dich bestimmt, dass ich dich so hocherhebend anspreche, doch heute sehe ich dich nicht als meinen untergebenen Adjutanten, sondern als einen ausgesprochen smarten, hübschen und vor allem, jungen Hundemann.
*räusper*
Ich dachte mir, dass du nach dem letzten Spaziergang mit Manni vielleicht zu einem solchen mit mir Lust hättest. Einfach mal so. Oder einfach mal anders.
Na ja, wie soll ich es sagen…
Wir könnten ja dann nach einer Weile auch mal Pfote in Pfote durch den Frühling wandeln und vielleicht wäre ja auch eine kleine Umarmung drin.
Oder so…
Ich weiß, ich bin viel älter als du, doch die Frauen die sich gleichaltrige, oder ältere Männer suchen, sind selbst schuld.
Ich halte es mehr mit einer Weisheit des Konfuzius, die da sagt `nimm dir stets einen Jüngeren, alt werden kann er ja dann bei dir `.
Toll, gell!?
Diese Weisheit habe ich mir seit ich 10 Wochen alt war schon gemerkt und jetzt, als Seniorin kann ich sie endlich, bzw. hoffentlich auch einmal umsetzen.
Das hängt allerdings von dir ab, mein feuriger Spanier.
Darf ich es wagen und dich um ein Date bitten?
Darf ich es wagen mir Hoffnung machen zu dürfen?
Darf ich es wagen von dir, von mir, von uns zu träumen?
Oh, schmachtende Sehnsucht nach deinen Lefzen, nach deinem Lächeln, nach deinem… beende du den Satz nach deinen Träumen, lieber Pepe.
Solltest du meiner Einladung folge leisten wollen, so habe ich einen sehr romantischen Treffpunkt im Visier.
Es gibt nicht unweit vom Tierheim eine Pferdekoppel, daneben ist eine große Wiese und darauf steht eine traumhaft schöne Weide. Ihr Grün stimmuliert die Sinne und ihre langen Arme bieten Schutz vor neugierigen Blicken.

Tag 6 2
Wäre das nicht ein geeignetes Plätzchen für ein romantisches Tete-à-Tete!?

Du würdest mich zur glücklichsten Rottiseniorin machen, wenn du mit mir den Baum teilen würdest (natürlich nur im übertragenen Sinne des Wortes 🙃)
Du musst mir auch kein Bescheid geben, sondern komm einfach morgen Mittag „high noon“ zum Baum der Liebe.
In froher Erwartung,
deine Angel, alias Angy 0-8-15″

Den Brief habe ich in die Kiste mit dem getrockneten Schlundfleisch glegt.
Dort stinkt es immer so herzhaft herllich und ich weiß dass Pepe ganz verrückt auf diese schmackhaften Stinker ist. Dort wird er den Brief ganz sicher in den nächsten beiden Stunden finden.

Ich bin sooo gespannt wie er darauf reagiert und bis dahin sooo hibbelig.
Derweil bleibt mir nix anderes übrig als mich in der Sonne zu wälzen, auf ein paar Happen in der Küche zu warten und… na ja. Ihr wisst schon. 😉

Tag 6 1

In diesem Sinne, wie jeden Tag:
Bleibt positiv und seht das Schöne das jeder Tag trotz allem in sich birgt!🌹

 

Print Friendly
Zurück zu: Agentin Angy 0-8-15