Luna – vermittelt


Rasse: HSH-Mix
Geschlecht: weiblich/kastriert
Alter: geb. ca. 16.10.2017
Schulterhöhe: ca. 60 cm
Im Tierheim seit: 7.12.19

Beschreibung

11.02.20

Luna hat sich wirklich prächtig entwickelt!!!

Seit Anfang Dezember wartet Luna bei uns auf ihre neue Familie. Anfangs war sie noch sehr dünn, hatte struppiges Fell und sah nicht wirklich „schön“ aus.

Mittlerweile hat sie sich aber zu einem großen, stattlichen und kräftigen Hund entwickelt. Wenn Luna etwas will und sich durchsetzen möchte, dann brauchen ihre neuen Besitzer auch die nötige Kraft, um sie halten zu können. Aber das trifft wirklich nur selten zu. Ansonsten geht sie super entspannt an der Leine, genießt lange Spaziergänge und noch viel lieber hat sie die Kuscheleinheiten, die nach einem anstregenden Spaziergang folgen.
Sie ist schon ein sehr menschenbezogener Hund, der sicherlich auch in eine Familie passen würde, jedoch sollte man immer im Hinterkopf behalten, dass Luna auch beschützen würde, wenn sie müsste. Denn sie steht zu 100% loyal hinter ihren Menschen und würde für sie alles tun, was natürlich auch eine sehr positive Eigenschaft ist, wenn man sie richtig zu händeln weiß. Aus anderen Hunden macht sich Luna wirklich nichts und braucht sie auch nicht zum Glücklichsein. Sie ist vom Wesen her generell sehr selbständig und auch selbstbewusst und fällt gerne ihre eigene Entscheidungen.

11.12.19

Luna ist eine wunderschöne, große Hündin, die nun nach ein paar Tagen etwas von ihrem tollen Charakter preisgibt. Am Anfang war sie sehr reserviert, hat sich zwar gefreut, wenn wir zu ihr kamen, doch fand sie das Kontrollieren des Auslaufes wesentlich wichtiger und interessanter, als sich mit uns zu beschäftigen. Man merkt ihr an, dass sie genau überlegt, welchen Schritt sie als nächstes tut. Sie ist unglaublich intelligent, selbständig und selbstbewusst, sodass wir auch im Hinblick auf ihr Äußeres davon ausgehen, dass in ihr ein Herdenschutzhund stecken könnte, sodass ihre neuen Übernehmer unbedingt Hundeerfahrung mitbringen sollten.

Luna ist uns Menschen gegenüber nun offener, freut sich richtig, genießt unsere Zuwendung und geht mit Begeisterung spazieren. Ihre Hundekumpels sucht sie sich natürlich auch selbst aus, denn mit jedem möchte sie sich nicht anfreunden. :-) Aber das möchten wir ja schließlich auch nicht. Sind wir mal ehrlich :-)

—–

Baia Mare, Rumänien. Die traurige Luna sucht dringend ein Zuhause!

Unsere Luna wurde von unserer Tierschutzkollegin Monika in der Nähe eines Waldes gefunden. Völlig ausgehungert stand sie orientierungslos an der Straße. Monika hat für solche Fälle immer Futter im Auto, auf das sich Luna sogleich hungrig stürzte. Am nächsten Tag stand Luna wieder an dieser Stelle und Monika nahm sie mit ins Public Shelter Baia Mare. Dort ist es zwar kalt, aber sie ist gesichert und bekommt regelmäßig Futter.

Luna trug ein Halsband, was daraufhin deutet, dass sie ein Zuhause hatte. Vermutlich wurde sie in dem Wald ausgesetzt, weil dort weit und breit keine Häuser zu finden sind. Wir haben Luna Anfang November bei unserem Besuch kennengelernt. Sie ist ruhig und freundlich, aber man merkt ihr ihre Traurigkeit deutlich an. Sie teilt aktuell den Zwinger mit einem Rüden problemlos. Wir hoffen sehr, dass wir schon bald eine Familie oder eine Pflegestelle für sie finden und sie dem kommenden Winter entfliehen kann.

Luna hat eine stattliche Größe von 60 – 65 cm und sie ist immer noch zu dünn. Geschätzt wird sie auf 3 – 4 Jahre. Aufgrund der Größe könnte Luna Herdenschutzgene in sich tragen. Interessenten sollten sich mit den Eigenschaften dieser Rassen auseinandersetzen.

Luna kann Anfang Dezember reisen und ist gechipt, geimpft, kastriert, entwurmt, entfloht und hat einen EU Heimtierausweis.

 

Print Friendly
Zurück zu: Vermittelte Hunde