Bonnie – vermittelt


Rasse: Mischling
Geschlecht: weiblich/kastriert
Alter: geb. 01.02.2017
Schulterhöhe: 60cm, 28,5kg
Im Tierheim seit: 12.10.19

Beschreibung

Als Bonnie zu uns nach Mayen kam und aus dem Transporter stieg, glänzten direkt unsere Augen.
Was für ein Hund!
Nicht ihre „Schönheit“ zieht einen in den Bann, sondern ihre unglaublich souveräne und unbeschreibliche Art. Ja, tatsächlich. Man kann sie eigentlich nicht beschreiben, man muss Bonnie erleben.

Vom ersten Moment an, wich sie uns Menschen nicht von der Seite. Freundlich, locker, unaufgeregt.
Der Stress dem die Tiere in einem Tierheim ausgesetzt sind, schien ihr absolut nichts auszumachen.

Da wir Bonnie mit unserem großen, ungestümen Boomer vergesellschaften wollten, schritten wir auch schon kurz nach ihrer Ankunft zur Tat. Auf unserer großen Wiese fand die erste Begegnung statt. Boomer, das nie erwachsen werdende „Kind“ stürmte auf Bonnie zu, forderte sie ohne vorheriges beschnuppern zu einem seiner gewohnt groben Spielchen auf, was jede andere Hündin erschreckt hätte.
Nicht aber Bonnie! Sie zeigte ihm null komma nix wer hier das Sagen hatte, maßregelte Boomer auf eine „gesunde“ Art und Weise und was machte der große, wilde Boomer?
Er zog den Schwanz ein, flitzte an seine Gehegetür, die allerdings geschlossen war und wollte sich nur noch vor dieser resoluten Hundedame verstecken.

Ehrlich gesagt, mussten wir herzlich lachen bei dieser Abfuhr die ihm erteilt wurde.
Nach rd. einer halben Stunde war dann das Eis gebrochen.
Boomer näherte sich behutsam Bonnie, sie beschnupperten sich, akzeptierten sich und waren fortan eine Wohngemeinschaft die funktionierte. Herrlich wie Hunde das untereinander regeln wenn sie nicht verzogen und klar im Kopf sind.

Nun wird es allerdings so sein, dass Boomer seine neue Freundin wahrscheinlich nicht lange an seiner Seite haben wird. Bonnie ist ein Traum von Hund, der alle Vorzüge eines Hundes hat. Sie ist sehr menschenbezogen, sehr sozial gegenüber Artgenossen, weiß was sie will ohne aufmüpfig zu sein, ist lernwillig und dabei noch eine optische Schönheit. Klar, in den nächsten Tagen muss sie erst einmal kräftig durchgebürstet werden, denn überall sind abgestorbene Fellbüschel die herausgekämmt werden müssen. Sie bekommt Lachsöl ins Futter, damit das Fell bald glänzen wird, doch das sind alles Nebensächlichkeiten.

Fakt ist, dass Bonnie der ideale Zweithund wäre, was natürlich keine Vermittlungsbedingung ist.
Bedingt durch ihre Größe sollte sie auch nicht gerade in einer Etagenwohnung leben müssen; eine Familie die in einem Haus mit Garten wohnt, wäre ideal für Bonnie.

Spielen Sie gerade mit dem Gedanken sich einen etwas größeren Hund anzuschaffen? Dann lernen Sie Bonnie kennen.
Aber Vorsicht, die „Liebe auf den ersten Blick“ ist vorprogrammiert ;-)

Ihre Beschreibung von BrunoPet, Rumänien:

Bonnie ist eine sehr verschmuste + unternehmungslustige Hündin, sie freut sich mega über Menschenbesuch, geht schon schön an der Leine + kann auch ein `sitz´ – sie hat also sicher schon mit Menschen zusammen gelebt –
Mit ihrem Mitbewohner Michel versteht sie sich super; die beiden sind eine Liga, was rocken + zocken angeht – bei großen Hunden besonders schön anzuschauen, finde ich :)
Bonnie kann ab Ende September ausreisen.

Print Friendly
Zurück zu: Vermittelte Hunde