Hedwig jetzt Bella- sie hat in Minki einen neuen Freund gefunden


Rasse: Europäisch Kurzhaar
Geschlecht: weiblich/kastriert
Alter: ca. 14 Jahre
geeignet als: Freigänger/Wohnungskatze
Im Tierheim seit: 27.9.19

Beschreibung

17.10.19
Liebe Menschen und Tiere im TH Mayen,
hier ein kurzen Up date von / nach einer Woche Hedwig.

Wer ist denn bloß auf die Idee gekommen dieser wunderbaren Mieze den Namen Hedwig
zu geben? Die süße Maus hat weder Federn, noch ist sie weiß und bei Harry Potter hat sie auch nicht
mitgespielt und eine Eule ist sie schon garnicht. Als Mädchen-/Frauenname paßt Hedwig überhaupt
nicht zu ihr, zu altbacken.
Wir haben noch nie den Namen eines unserer Fellnasen geändert, sondern es immer bei dem Namen
belassen, wie wir sie aus dem Tierheim übernommen haben. Aber dieses mal sind wir davon abgewichen.
Hedwig heißt ab sofort bei uns Bella -die Schöne. Dieser Name paßt perfekt zu ihr und sie hört schon,
wenn man sie so ruft. Zumindest kommt sie dann vorsichtig angetippelt, nimmt ihr Fressen in Frauchens Nähe
ein und läßt sich kurz streicheln. Für eine Woche Aufenthalt bei uns ist dies ein enormer Fortschritt.
Nur bei Herrchen ist sie noch ein großer Angsthase.

Wir haben Bella bisher als eine für ihr Alter kleine Katze, die sehr ruhig, bescheiden, zurückhaltend und
unheimlich lieb ist kennen gelernt. Bella verläßt schon immer öfter (auch am Tage) ihre Zufluchtsorte, liegt
dann meist in einer Katzenhöhle und geht auch schon am Tage zur Toilette. Auch das Futter von Minki wird „verkostet“.

Der erste Kontakt mit den schönen roten Katermann Minki verlief vollkommen problemlos. Beide Katzen
sind auf sich zugegangen, haben sie die Nasen wie Eskimos aneinander gerieben und das wars. Die
„Hab-acht-Stellung“ hatten nur Frauchen und Herrchen.

Übrigens haben Bella und Minki die gleiche Gehbehinderung in der Hinterhand, nur Minkis ist stärker ausgebildet.

Ich will ja nichts beunken, aber wenn sich die Beziehung zwischen Minki und Bella so weiter entwickelt,
dann könnten das echt dicke Freunde werden. Beide besuchen sich schon mehrmals am Tag, reiben ihre
Nasen aneinander, fressen sich gegenseitig das Futter weg und gehen beide auf ein Katzenklo. Das zweite
Klo wurde bisher nicht benutzt, auch der Wassernapf wird geteilt, obwohl für jeden einer da steht.

Warten wir mal ab, was die Zeit bringt – wir sind sehr gespannt !

So Ihr lieben dort in der Pluns. Nun wißt Ihr das Hedwig/Bella gut bei uns angekommen ist und wie es
bisher aussieht richtet sie sich gerade auf einen langen und schönen Lebensabend ein !!!

Liebe Grüße schicken Familie H.-H. mit Bella und Minki

9.10.19
Sie ist mindestens 13 Jahre alt, trägt eine Tätowierung, die uns zeigt, dass sie 2007 kastriert wurde. Hedwig hat leichte Koordinationsschwierigkeiten in den Hinterbeinen, die jedoch von keinem Unfall stammen, was ein Röntgenbild zeigte.
Aufgrund ihres Gangbildes können wir uns gut vorstellen, sie auch in reine Wohnungshaltung zu vermitteln. Vom Charakter her ist sie eine eher unauffällige, genügsame Katzendame, die am liebsten in ihrem Weidenkörbchen liegt. Streicheleinheiten lässt Hedwig zu und genießt sie bei einem wohligen Schnurren.

Mehr wissen wir leider nicht über die ältere Dame.

Print Friendly
Zurück zu: Gnadenbrottiere