Fred – vermittelt


Rasse: Schnauzer-Mix
Geschlecht: männlich/kastriert
Alter: geb. 02.11.2016
Schulterhöhe: ca. 50 cm
Im Tierheim seit: 8.12.18

Beschreibung

Fred kam als Büdel aus Angst zu uns. Näherte man sich, warf er sich gleich auf den Boden und unterwarf sich. Der junge Schnauzer-Mix hat in seinem bisherigen Leben nur schlechte Erfahrungen mit Menschen gemacht, da er seelisch und auch körperlich vermutlich misshandelt wurde. So wurde es uns zugetragen.

Nichtsdestotrotz ist Fred immer noch ein dankbarer, freundlicher Hunde geblieben. Es ist schon erstaunlich, dass Tiere ihren Menschen immer und immer wieder aufs Neue verzeihen, egal, was man ihnen antat. So treu sind sie uns.

Fred ist seit Sonntag in einer Pflegestelle untergebracht und hat uns einen ersten Bericht zukommen lassen, den Sie nachfolgend lesen können. Interessenten möchten sich bitte zuvor telefonisch bei uns melden.

Hallo liebes Tierheim-Team

Wir wollten mal ein kurzes Feedback über Fred geben.

Wir sind ohne Probleme zu Hause angekommen und er hat sich auch seit Sonntag schon ein bisschen eingelebt. Gerade kuschelt er sich nach einem etwas verregneten Spaziergang genüsslich in sein Körbchen.

Gassi gehen klappt einwandfrei, er läuft schön mit und hat auch die Brücken bei uns im Park super gemeistert. Nur wenn bei uns auf der Kreuzung morgens viel Betrieb ist mit Bus und Schulkinder ist er noch ziemlich verunsichert und wird nervös, aber mit stehen bleiben und sich die gruseligen Dinge in Ruhe anschauen, geht auch das.

Den ersten Tag hat er sich, ich schätze, vor Aufregung nicht lösen können, so dass wir uns gestern Abend dann doch so langsam Sorgen machten, aber auch die Hürde haben wir überwunden. Er ist bis jetzt auch absolut stubenrein.

Anleinen und speziell Geschirr an und ausziehen ist noch schwierig, da legt er sich meist noch auf den Boden. Ist das aber mal geschafft, hat er mit den Leinen kein Problem. Selbst wenn wir mal ein Bein aus dem Leinenwirrwarr sortieren müssen.

Print Friendly
Zurück zu: Vermittelte Hunde