Ismael – unvergessen


Heute ist Ismael über die Regenbogenbrücke gegangen🌈

Auch wenn er nur wenige Monate auf seiner Pflegestelle war, hinterlässt er eine große Lücke.

Er war ein ganz besonderer Kater. Nicht immer kooperativ, wenn es um die medizinische Versorgung ging und auch nicht der Typ „Schmusebär“, der in Einen hinein kriecht.

Aber Ismael war dankbar. Dankbar für ein warmes Plätzchen, für regelmäßige Mahlzeiten und für die festen Rituale, die ihm die letzten harten Jahre auf der Straße fehlten.

Abends lag er immer auf der Sofalehne und schnurrte leise vor sich hin. Ab und an kam er etwas näher, ließ sich streicheln und drückte sein dürres Köpfchen sekundenlang in die Hand seines Pflegefrauchens♥️ Dann zog er sich wieder zurück.

Ismael liebte Leberwurst😊 und er liebte seine „la le lu“ Gute-Nacht-Spieluhr, die ihm immer suggerierte, dass nun Schlafenszeit war.

Nun ist er fort, an einen hoffentlich schönen Ort, an dem er keinen Schnupfen, keine Atemnot und keine Schmerzen mehr haben wird 🍀

Er bleibt, wie all die anderen, die schon vorausgegangen sind, ganz fest in unseren Herzen, bis wir uns eines Tages wieder sehen…

ISMAEL: WIR HATTEN DICH LIEB💕

Rasse: Europäisch Kurzhaar
Geschlecht: männlich/kastriert
Alter: schon etwas älter
geeignet als: Freigänger
Im Tierheim seit: 17.11.18

Beschreibung

30.3.19
Ismael ist heute über die Regenbogenbrücke gegangen. Wir trauern um einen ganz besonderen Kater, der uns immer in Erinnerung bleiben wird.

17.11.18
Ismael ist seit vergangenen Samstag bei uns. Der schon etwas betagte, kastrierte Kater wurde vor etlichen Jahren, so berichteten es uns die Anwohner, bei einem Umzug zurückgelassen und sich selbst überlassen.

Zum Glück gab es Nachbarn und vor allem eine 95-jährige Dame, die sich um den Kater kümmerte und ihn mit Futter versorgte. In den letzten Wochen jedoch beobachtete man, dass Ismael abnahm, schnupfte und sich sein Allgemeinzustand sichtlich verschlechterte. Darum brachte man ihn ins Tierheim, damit wir uns nun um ihn kümmern können.

Ismael wurde nun erstmal mit Medikamenten versorgt und genießt die Wärme im Katzenzimmer und vor allem die streichelnden Hände, die ihm sanft das Köpfchen kraulen. Er ist so ein lieber, dankbarer Katzenmann im besten Alter, der es wirklich, wirklich nochmal verdient hat, vor einem wärmenden Ofen zu liegen und Liebe und Zuneigung zu erfahren.

Wenn Ismael erstmal wieder zugenommen hat und sein Fell gepflegt aussieht, wird man erkennen, dass er mal ein wunderschöner stattlicher Kater gewesen sein muss.

Wir können uns Ismael gut bei älteren Menschen vorstellen, die einer älteren Katze noch einen schönen Lebensabend bereiten möchten und dabei die Ruhe und Gelassenheit suchen, die der nette Katzensenior ausstrahlt.

Für das Foto mussten wir Ismael kurz beim Frühstück stören, deshalb die süße bekleckerte Schnute :-)

Print Friendly
Zurück zu: Unvergessene