Lolek und Bolek – doppeltes Glück und beste Kuschelpartner


Rasse: Europäisch Kurzhaar
Geschlecht: männlich, weiblich
Alter: geb. ca. Mai/Juni 2018
geeignet als: Freigänger
Im Tierheim seit: 3.10.18

Beschreibung

12.02.19
Lolek und Bolek sind noch kein Jahr alt und warten schon so lange bei uns auf ein neues Zuhause.
Die beiden Katerchen stammen aus einer Fangaktion auf einem Bauernhof und waren anfangs sehr scheu und haben keinerlei Menschenkontakt zugelassen. Doch schaut mal her, wie toll sie sich entwickelt haben. Beide lassen sich nun streicheln und genießen wirklich die Zuwendung. Sie sind sehr verspielt und auch sehr verfressen, sodass man sie mit Futter oder ihrem Lieblingsspielzeug fast immer aus der Reserve locken kann. Leider zeigen sich die beiden bei Besuch immer recht verhalten, sodass man Interessenten nie „beweisen“ kann, wie die beiden wirklich sind, wenn man sich ein wenig mit ihnen beschäftigt. Ein 5 Minuten-Besuch ist dafür eindeutig zu wenig. Vielleicht war auch bis jetzt einfach noch nicht der richtige Mensch da, der genau das in den beiden sieht, was wir erkennen können, nämlich:
Zwei unglaublich neugierige, verschmuste, verspielte, dankbare Katzenbrüder, die voller Tatendrang stecken und sich sehnlichst Freigang wünschen, um neue Dinge kennenzulernen, Bäume zu erklimmen, Vögel zu beobachten und um vielleicht das ein oder andere Mäuschen aufzuspüren und ihrem Jagdinstinkt nachkommen dürfen.
Lolek und Bolek werden ausschließlich zusammen vermittelt.

12.12.18

Lolek und Bolek sind die letzten beiden Jungkatzen, die wir von einer großen Fangaktion übernommen haben. Die beiden leben in unserem großen Katzenaußengehege mit Zugang zu einem kuscheligen, warmen Innenzimmer, wo sie etliche Körbchen und Kratzbäume zum Wohlfühlen finden können.

Die beiden Brüder sind so ein eingeschweißtes Team, dass wir so auf keinen Fall trennen möchten. Es ist einfach herzallerliebst, wie sie sich gemeinsam in eine Kuschelschale quetschen. Da ragt das eine Bein über dem anderen hervor und die beiden liegen ganz verdreht, aber mit engem Körperkontakt zusammen und genießen diese gegenseitige Nähe.

Bolek ist in den letzten Wochen deutlich aufgetaut, kommt jetzt sogar zu uns und holt seine Streicheleinheiten ab. Lolek ist noch etwas schüchterner. Schaut sich aber jetzt schon Vieles von seinem Bruder ab. Besonders morgens, wenn es noch ganz ruhig im Tierheim ist, traut er sich, die Nähe von uns Menschen zuzulassen.

Wir sind uns ganz sicher, dass die beiden sehr schnell in ihrer neuen Familie auftauen werden. Sinnvoll wäre eine erste Eingewöhnung in einer Art „Katzenzimmer“, wo die beiden die ersten Tage unterkommen können, um sich an die neue Umgebung zu gewöhnen.

Eine Chance haben die beiden allemal verdient, zumal echte Katzenkenner erkennen werden, was für Rohdiamanten in den beiden Brüderchen schlummern.

Neue Fotos folgen…

3.10.18

Diese vier Katzenkinder stammen von einer großen Fangaktion auf einem Bauernhof. Damals waren sie circa 6-7 Wochen jung, voller Würmer und anderer Parasiten. Nur Haut und Knochen, weil sie nichts zu fressen hatten und durften zum Glück, bis sie sich erholt hatten, bei unsere lieben Frau S. unterkommen. Vielen, vielen Dank für Ihre aufopferungsvolle Pflege!!! Ohne Sie wären diese Zwerge, jetzt schon fast Jungkatzen, nicht mehr. Sie wären elendig eingegangen…

Dadurch, dass die Kleinen draußen geboren sind und die ersten Wochen dort auch gelebt haben, sind sie misstrauisch und noch scheu. Hier sind mal wieder geduldige Katzenmenschen gefragt, die die Kleinen mit Spiel und Futter aus der Reserve locken!

Print Friendly
Zurück zu: Katzen