Aaron – in einer Gnadenbrotpflegestelle ❤️


Wir danken Aarons Paten:
Frau Gail aus Ettringen,
Frau Eklund aus Riol,
Frau Sesterhenn aus Polch

Rasse: Deutscher Schäferhund
Geschlecht: männlich
Alter: geb. 2008
Schulterhöhe: ca. 65 cm
Im Tierheim seit: Januar 2018

Beschreibung

01.04.18

Hallo ihr lieben aus dem Tierheim,

Im Anhang findet ihr ein paar Eindrücke in Bildform von Aaron bei uns.
Aaron macht sich toll und blüht richtig auf mit einem rostigen Senior hat er nicht mehr viel gemeinsam, er liebt es wenn es raus geht und fordert es auch ein, denn den ganzen Tag nur rum liegen das ist nicht für ihn. =)
Momentan fahren wir jeden Tag mit ihm auf diverse große Wiesen im Umkreis aber auch eine kleine Runde um den Krufter Waldsee haben wir schon geschafft, meistens sind wir so zwischen 30min bis zu 1 Stunde unterwegs jenachdem wie seine Tagesform ist.
Zwischen Aaron und unsrer Hündin Jacky läuft es auch gut, sie gehen sehr liebevoll mit einander um und haben bei den spaziergängen sogar schon miteinander gespielt. Er kann zwar nicht ganz mithalten aber das stört sie nicht. ;)
Sein Laufbild wird immer stabiler und er knickt hinten immer weniger weg ,sowie auch die Wunden an den Tarsalgelenken heilen gut ab.
Bei der Physiotherapie macht er sich auch super und genießt es auch durch massiert zuwerden. Beim Wasserlaufband kann er momentan leider nur zugucken solange seine Wunden noch nicht vollständig verheilt sind.
Aaron ist ein lieber und aufgeweckter Hund, der jede Aufmerksamkeit genießt und wir freuen uns auf die gemeinsame Zeit mit ihm ganz besonders auf den kommenden Sommer.

Liebe Grüße ins Tierheim von
Aaron, Jacky, Florian & Annika

06.3.18

Aaron…und immer wieder Aaron♥️

Jedes Tier berührt… besonders wenn man im Tierschutz aktiv ist und so oft in traurige, hoffnungsvolle und manchmal auch hoffnungslose Augen blickt. Dabei ist es egal, ob , , , , …

Und dann gibt es manchmal noch eine Steigerung , ein Schicksal, welches Einen nachts aufschrecken läßt, Einem quasi den Schlaf raubt. So ein Schicksal ist das von Aaron ❤

Aber von Anfang an: Aaron ist ein stattlicher, wunderschöner Schäferhund, einst mit Papieren, als kleiner Welpe freudestrahlend und voller Erwartung auf’s Leben, in eine Familie gezogen….

Das Glück hielt (wie so oft) nicht allzu lange, und so zog der hübsche Junghund einige Male um.

Irgendwann kam er zu einem netten älteren Ehepaar und Alles schien gut. Aaron und seine Besitzer wurden gemeinsam älter und erste Gebrechen machten sich auf beiden Seiten bemerkbar.

Aber die drei hatten sich…. hatten einander.

Doch wieder einmal schlug das Schicksal gnadenlos zu und Aarons Herrchen starb

Zurück blieben ein trauriges Frauchen und ein in die Jahre gekommener Schäferhund, bei dem sich die ersten Anzeichen einer HD (Hüftgelenksdysplasie… leider oft typisch bei Schäferhunden) bemerkbar machten.

Aber die zwei hatten sich… hatten einander.

Doch das Schicksal ……

Frauchen wurde krank und musste ins Krankenhaus. „Vorübergehend“ boten wir Aaron einen Platz im Tierheim. Vorübergehend…denn sein Frauchen holte ihn ab, sobald sie aus dem Krankenhaus entlassen war. BEIDE: Aaron und sie, liefen gebrechlich und dennoch sooo glücklich durch das Tierheimtor in dem festen Glauben … Alles wird gut, denn wir haben ja uns

Wenige Tage später, saß Aaron in unserem Polizeizwinger (hier werden Hunde einquartiert, wenn das Tierheim gerade einmal nicht besetzt ist). SEIN Frauchen war notfallmäßig ins Krankenhaus gekommen und wird sich nach ihrer Entlassung nicht mehr um ihn kümmern können.

(Bitte keine Anregungen zu Gassiservice! Auch das ist in diesem Fall leider nicht mehr möglich )

Der gute Aaron freute sich, die lieb gewonnenen Tierheimmitarbeiter zu sehen

ABER: Er ist hier alleine und hat nun nur noch SICH Am Tage kommen liebe Menschen vorbei, führen ihn aus. Aaron bekommt Streicheleinheiten, die er so sehr genießt, er bekommt gutes Futter und Medikamente gegen sein Hüftleiden…. Doch Aaron hat kein Zuhause mehr und die Nächte sind einsam und lang.

Er ist ein so zauberhafter und anspruchsloser älterer Hund, der glücklich sein würde, noch einmal dazu zu gehören…. noch einmal die ganze Aufmerksamkeit einer Familie zu genießen, noch einen Frühling, einen Sommer, vlt auch einen sonnigen Herbst, die wärmenden Strahlen der Sonne auf den alten Knochen spüren…

Aaron hat schwere HD und kann nur noch kurze Spaziergänge bewältigen. Aber ein hübscher Garten, in dem er rumlümmeln könnte, der steht GANZ OBEN auf seiner Wunschliste

Wir, die ihn ALLE so ins Herz geschlossen haben, wünschen uns für ihn ein ebenerdiges Zuhause, bei Menschen, die Aaron noch einmal das „WirHabenEinander“ schenken.

Katzenfrei sollte es sein (denn auch ältere Herrschaften haben manchmal noch Gelüste ). Eine ruhige, vlt auch etwas ältere Hündin darf dafür gerne zur Familie gehören

Bitte teilt diesen Beitrag oft, überall und dort, wo er gesehen und weiter geteilt wird, in der Hoffnung, dass Aaron ein Herz berührt und er auf diesem Weg seine vlt allerletzte Chance bekommt!!!!!

Jeder hat es verdient!… aber manche einfach ein ganz klein bisschen mehr ❤

22.02.18

Und es kommt immer anders, als man denkt. Guten Gewissens haben wir Aaron am vergangenen Samstag wieder seiner Besitzerin übergeben, in der Hoffnung, dass er dort für immer bleiben kann.

Heute saß der arme Schlumpf in unserem Außenzwinger, da die Polizei ihn dort während unserer Mittagspause einquartierte.

Sein Frauchen ist wieder erkrankt und in die Klinik gekommen. Für Aaron bedeutet das ein erneuter Rückschlag. Was soll er bloß denken!?

Obwohl seine Freude, uns wiederzusehen, riesengroß war, sind wir sehr enttäuscht und werden nun für ihn eine Familie suchen. Sein Frauchen hat der Polizei bestätigt, dass sie ihn nicht mehr nehmen wird und das nehmen wir sehr ernst und wollen nun für Aaron einen superdupertollen Platz finden. Eine Familie, die ihn in sein Herz aufnimmt, ihn nochmal so richtig verwöhnt, mit ihm kurze Spaziergänge unternimmt, wo er ankommen und noch ein schönes Rentnerdasein genießen darf.

Teilt Aaron so oft es geht!!! Weiter unten könnt ihr mehr über unseren Schatz lesen!!!

18.2.18

Wir haben gute Neuigkeiten!!! Nach zwei weiteren Gesprächen mit Aarons Vorbesitzerin, haben wir uns dazu entschieden, ihn wieder zu ihr zurückzugeben. Sie hat ihn gestern bei uns abgeholt und die Freude war auf beiden Seiten riesengroß. Aaron schläft neben ihrem Bett und braucht sein Frauchen jetzt mehr denn je und umgekehrt. Die Wochen bei uns haben ihn schon sehr gestresst, obwohl er es sich nie wirklich anmerken lassen hat. Wir werden auch in Zukunft immer für ihn da sein, sollte sich an der jetzigen Situation etwas ändern, was wir natürlich nicht hoffen!!!

Aaron
Auf dem Foto sehen Sie Aaron nachdem er mit seinem Frauchen das Tierheim verlassen hat, mit einem Satz ins Auto sprang und man sieht dass seine Augen vor Freude glänzen und er „lacht“.

Hab noch ein paar schöne Jahre du wundervoller Schatz!

15.2.18

Aaron ist nun schon das zweite Mal bei uns, weil sein Frauchen ins Krankenhaus kam. Beim ersten Mal verbrachte er bereits mehrere Wochen bei uns, bevor er wieder nach Hause konnte. Sichtlich glücklich durfte er mit Frauchen wieder nach Hause gehen. Doch dies wird beim zweiten Aufenthalt bei uns nicht mehr geschehen – zu krank ist seine Besitzerin, als dass sie zukünftig weiterhin für ihn sorgen könnte.

Für Aaron ist es keine Dauerlösung immer wieder zu uns zu kommen, denn das bedeutet viel zu viel Stress für den Hund.

Nun suchen wir für Aaron mit dem Einverständnis seiner Besitzerin ein neues Zuhause.

Tja und was sollen wir über diesen traumhaften Schäferhund sagen? Er ist ein Schatz auf vier Pfoten. Er hat sprichwörtlich ein Herz aus Gold. Er ist der beste Kumpel, der egal was kommt, einem zur Seite steht, seinen Kopf an uns schmiegt und sagt: „Wir schaffen das gemeinsam! Ich bin bei dir und bleibe bei dir, wenn ich darf.“

Er ist niemals böse gegenüber uns Menschen, sondern möchte nur gefallen und bei uns sein. Altersbedingt und leider auch rassebedingt hat er große Probleme mit seiner Hüfte. Aufgrund seiner starken HD bekommt er Schmerzmittel und sollte im neuen Zuhause ebenerdig wohnen und keine allzu langen Spaziergänge mehr unternehmen.

Gerne kann er zu einer kastrierten Hündin ziehen, denn er versteht sich gut mit den Damen dieser Hundewelt :-)

Aaron ist unaufdringlich, zwängt sich nicht auf, legt sich ab, schläft, während man neben ihm am PC tipselt und seine große Leidenschaft ist Fressen. Leckerchen sind für ihn ganz toll, vor allem Pansen, die man kräftig zerbeißen kann.

Leider wird seine Hüfte nicht mehr gesund werden und dies wird ihm auch irgendwann zum Verhängnis werden, aber solange er schmerzfrei leben kann, bleibt er hier auf dieser Welt und soll noch einmal ein wunderschönes Leben in einer Familie führen dürfen.

Für Aaron suchen wir den besten Platz auf dieser Welt. Menschen, die ihn genauso sehr lieben werden, wie wir es tun. Man kann nicht anders, als ihn furchtbar gern zu haben.

Print Friendly
Zurück zu: Gnadenbrottiere