Grüße von Mathilda jetzt Elly – ganz viele Hände kuscheln und spielen mit ihr


Liebes Tierheim-Team,

letztes Jahr im September wurde ich vor euren Türen ausgesetzt, nur wenige Tage später hatte ich ein neues Zuhause.
Seitdem habt ihr leider nicht mehr viel von mir gehört, weil Herrchen und Frauchen sehr beschäftigt waren, teils auch wegen mir. Ich habe mich vom ersten Tag an sehr wohl gefühlt in meinem neuen Heim. Auch wenn der Hund mir ab und an ein wenig Angst gemacht hat, dem habe ich aber gezeigt wer der Boss ist. Ein paar Tage später hatte ich auch schon einen neuen Namen! Ich heiße jetzt Elly.

Wir sind nach ein paar Monaten von Pillig nach Polch umgezogen. Ich habe ganz viel geholfen und dafür gesorgt, dass die Tüten immer schön voll waren. Herrchen fand das nicht so gut, der wollte immer das ich da wieder raus gehe..

In der neuen Wohnung fühle ich mich aber auch sehr wohl! Der neue Mitbewohner übernimmt auch immer brav das Füttern wenn Frauchen und Herrchen nicht da sind. Ansonsten hat sich nicht viel geändert, ich Kuschel sehr gerne mit allen anwesenden Menschen, egal ob sie wollen oder nicht. Mir kann keiner widerstehen und das weiß ich auch und nutze es.

Ab und zu darf ich mit zu der Familie von Frauchen. Da finde ich es auch ganz gut, es sei denn deren Hund ist auch da. Aber dann verkrieche ich mich einfach auf den Schränken und beobachte alles von oben. Das tolle ist, egal was ist, ich werde immer ganz viel gekrault und bekomme von jedem Leckerlis. Das finde ich super weil ich es liebe im Mittelpunkt zu stehen!

Ansonsten wird viel gespielt! Ich bekomme immer ein neues Stofftier wenn ich eins verloren (oder Besuchern in die Taschen gesteckt) habe.

Ich wurde zu meinem Leidwesen auch kastriert und geimpft. Aber immerhin darf ich jetzt auch raus. Nur ist es mir im Moment viel zu kalt! Und die Katzenleiter finde ich auch noch nicht so super, also bleibe ich lieber auf dem Balkon.

Außerdem schlafe ich auch viel zu gerne mit im Bett von Frauchen und Herrchen, da kann ich noch mehr kuscheln!

Die beiden lieben mich sehr.

Print Friendly
Zurück zu: Nachrichten von Ehemaligen