Auch Kora ist teilweise gelähmt. Ein weiteres Schicksal, das zu Tränen rührt.


Kora3

Das nun ist die 2 1/2jährige Kora, die ebenfalls vor kurzem beschlagnahmt wurde. Sie kann nicht richtig laufen, hat Lähmungserscheinungen besonders im hinteren Körperbereich und zittert insgesamt und besonders wenn sie sich freut oder aufregt.
Ihre Besitzer hielten sie vorwiegend auf einer Terrasse, die voller Blut durch die aufgeschürfte Hinterläufe war.

Kora ist eine ganz, ganz bezaubernde Hündin. Sie ist so jung und möchte so gerne laufen, rennen und herum toben. Aber das geht halt nicht. Wir verbinden ihr jeden Tag die Pfoten, damit sie wenigstens nicht mehr bluten wenn sie über das Glände robbt. Meist tragen wir sie mittels eines Spezialgurtes, damit der hintere Körperteil nicht ständig wankt und sie die Hinterbeine entlasten kann. Dann saust sie los und wir schnaufen hinterher und kommen kaum nach.

Kora möchte so gerne wie ein normaler junger Hund laufen.
Die Blutuntersuchungen ergaben, dass alles negativ war, was dieses zittern und die Lähmungen auslösen könnte.
Die einzige Möglichkeit die Ursache zu finden und Kora helfen zu können, ist ein MRT in einer Spezialklinik. Doch das ist derart teuer, dass das Tierheim Mayen das im Moment nicht zahlen kann.

Kora2

So muss die süße, geduldige Kora weiter durch ihr junges Leben „robben“. Natürlich wären wir überglücklich wenn wir eine Pflegestelle für sie finden würden.
Kora ist so bescheiden und einfach nur dankbar wenn sie bei Menschen sein darf. Sie ist stubenrein und wartet immer geduldig bis man sie nach draussen bringt, damit sie Urin und Kot absetzen kann.

Kora4

Vielleicht hat sie ja wenigstens diesbezüglich Glück und darf zu einer Familie die sich um sie kümmert. Kosten werden diesen Menschen natürlich keine entstehen!!!

Wir hoffen sehr, dass wir bald das Geld für ein MRT zusammen haben werden, damit wir endlich der Ursache ihres Leidens auf den Grund gehen können.

Wer unser Kora bei sich als Pflegehund aufnehmen kann und möchte, der möge sich bitte telefonisch im Tierheim melden unter 02651 – 77438

Vorraussetzung ist, dass ein kleiner Garten, oder ein Hof zur Verfügung steht, denn Gassigehen ist mit Kora momentan nicht möglich.

Kora

Auch für Kora freuen wir uns über die eine oder andere finanzielle Unterstützung, denn: Wir müssen und wollen wir unbedingt helfen!!!

Empfänger:
Tierschutzverein Mayen u.U. e.V.
Kreissparkasse Mayen
IBAN: DE73 5765 0010 0000 0245 54
BIC: MALADE51MYN

Verwendungszweck: Kora

Print Friendly
Zurück zu: News