Langsam habe ich von diesem Wetter die WulliNase voll. Jawoll! :-)


Einen schönen Sonntagmorgen euch allen da draussen in der Winter(Tau)Wetterwelt
Wulli mit Kapuze u. Pullover

Ich wollte eigentlich nur mal kurz mitteilen, dass ich die Schnauze von dem derzeitigen Wetter dermaßen voll habe, so dass ich sogar einen Pullover aus dem Kleiderschrank meiner Menschen geklaut habe um ihn beim unvermeindlichen Gassigehen zu tragen. Gut, er schleift ziemlich über den Boden weil meine WulliBeine doch eher WulliStumpen sind, aber insgesamt wärmt er mich doch schon ganz ordentlich.
Meiner Lebensgefährtin Britty geht es ähnlich. Ihr hab ich einen Loop und ein Stirnband aus dem Kleiderschrank gemopst und ich finde sie sieht so klasse darin aus, dass sie ohne weiteres in St. Moritz mitten in der Haut Volèe Urlaub machen könnte.

Momentan ist es bei uns im Tierheim relativ ruhig. Durch den strengen Frost der letzten Wochen nahmen meine Leute bei den Hunden nur Notfälle auf, weil es in den Aussengehegen einfach zu kalt war und ist, als dass wir die „Gäste“ auch nachts draussen lassen könnten. Aber solche ruhigeren Zeiten sind auch mal ganz schön. Man kann mal durch schnaufen nach dem ganzen Stress des letzten Jahres und Kraft sammlen, denn letztendlich ist es ja auch nur die Ruhe vor dem nächsten Sturm.

Also bleibt am Ball meine Lieben und schaut weiterhin hier in unsere Homepage. Neuigkeiten wird es bald wieder geben. Ganz sicher! Freuen wir uns einfach, dass folgende Tiere ein neues Zuhause gefunden haben:
Die sanfte „Sasha“, der einstige Kettenhund „Richo“, die Hunde die aus Bulgarien kamen „Gorko“ und „Solenka“ (die beiden Glückspilze wurden sogar zusammen vermittelt), „Bache“, der scheue Artgenossen hat ebenfalls ganz geduldige Menschen gefunden, „Mariflor“, die junge Hündin aus Spanien war nur 3 Tage bei uns zu Gast, „Hummelchen“ hat feste Interessenten und, und, und…

Es ist wirklich immer wieder erstaunlich wie schnell manche Wauzis in ein neues Zuhause umziehen dürfen. Glaubt mir, wir sind darüber echt sehr dankbar! Und dann ist wieder Platz für andere Vierbeiner die dringend auf Aufnahme hoffen.
Im Februar, wenn hoffentlich die Nächte nicht mehr gar so eisig sind, haben wir dann wieder die Hütte voll.
Bereits am 4.2. freuen wir uns auf „Fetitia“, „Charles“, „Zeytin“, „Bambi“.

„Simba“ ist auch ein neuer Gast bei uns. Er kam vorgestern zu uns und er tut mich wirklich so richtig leid.
Mit seinen gerade einmal 3 1/2 Jahren wurde er schon so oft hin und her geschubst und landete nun im Tierheim. Auch wenn man den Chow-Chows einen echten Dickkopf nach sagt, sind sie im Herzen doch sehr sensibel. So wie ich ;-) Harte Schale weicher Kern.
Aber glaubt mal, dass wir nun natürlich mit Argusaugen darauf achten werden, dass Simba nun ein Zuhause finden wird, in dem er endlich, endlich den Rest seines Lebens bleiben darf. Er ist ja noch so jung und hat noch mindestens 10 Lebensjahre vor sich.

Ich werde mich nun fertig machen, denn heute muss, nein darf ich wieder meinen Pflichten als Tierheimbürochef und Alleskümmerer nach kommen. Sprich, ich habe Dienst und freu mich schon drauf. Bin gespannt wer alles zum Gassigehen kommt, welche Besucher sich für unsere Tiere interessieren und vor allen Dingen, ob ich in der Küche wieder etwas Schmackhaftes klauen kann ;-)

In voller Pullovermontur rücke ich nun ab, denn oben auf den Höhen gibt es noch immer Schnee, wobei in den Tälern das Tauwetter einsetzt. Ich freu mich soooo auf den Frühling. Ich sag mir immer:“ Wulli, noch ungefähr 4 Wochen auf die Zähne beissen und dann ist er da, der Frühling.“ Ich hab zwar vor einigen Wochen Ärger mit Ruth bekommen, weil ich ihr aus ihrem Hochbeet schätzungsweise 3 Tulpenzwiebeln ausgebuddelt habe, aber ich denke der Frühling ist mir deshalb nich gram und wird sich mit den ersten Schneeglöckchen zeigen. Heissa, welch schöne Aussichten :-)
Wulli Kapuze Pullover
Nun fühlt euch alle mal ganz herzlich gedrückt von eurem PulloverWulli und wenn ich euch mit den beiden Fotos hier ein wenig zum Schmunzeln brachte, dann habe ich mein Ziel für heute erreicht, nämlich ein bisschen Lachen in den Alltag zu bringen ;-)
Schönen Sonntag!

Print Friendly
Zurück zu: Wullis wunderbare Welt