Vincent – braucht sein Leben lang Medikamente – auf einer Pflegestelle


Wir danken Vincents Paten:
Frau Bauer aus Koblenz,
Justus Hardt aus Mayen,
Annika Hofer aus Trier

Rasse: Europäisch Kurzhaar
Geschlecht: männlich/kastriert
Alter: 12-15 Jahre
geeignet als: Freigänger
Im Tierheim seit: 26.07.16

Beschreibung

Vincent kam als Fundtier aus dem kleinen Örtchen Acht zu uns. Dort wurde er bereits schon den ganzen Sommer gesichtet und man beobachtete, dass der Kerl immer mehr abmagerte und sein Allgemeinzustand schlechter wurde.

Die Finder handelten genau richtig und schauten nicht weg, sondern brachten den armen Kerl zu uns.

Unsere Tierärztin kastrierte den schon älteren Kater und wir befreiten ihn von den lästigen Parasiten. Sie stellte außerdem fest, dass er eine Autoimmunkrankheit mit dem Namen „plasmazelluläre Pododermatitis“ hat, die sich darin äußert, dass die Pfotenballen extrem angeschwollen sind und jederzeit aufreißen können, wenn man sie nicht behandelt.

Wäre Vincent weiter dort draußen herumgelaufen, wären die Ballen irgendwann aufgerissen und hätten sich schlimm entzündet. Auch Streunerkatzen brauchen unsere Hilfe, insofern sich niemand um sie kümmert.

Nun ist Vincent in eine liebe Pflegefamilie gezogen, die auf die regelmäßige Gabe der Medikamente achtet und ihn mit anderen Katzen vergesellschaftet. Wir hoffen, dass er auch bald raus darf und wieder seine Freiheit genießen kann.

Wer Vincent unterstützen möchte, kann gerne eine Patenschaft für den lieben Kater übernehmen: Hier klicken

Print Friendly
Zurück zu: Gnadenbrottiere