Alma – unvergessen


Die liebe, etwas eigenwillige, aber zuckersüße Alma ist am 22.06. über die Regenbogenbrücke gegangen. Ihre Pflegestelle ist immer noch tieftraurig über den Verlust, da sich Alma ganz schnell in ihre Herzen geschlichen hat. Sie kam in einem absolut schlechten Allgemeinzustand zu uns und gebärdete sich anfangs wie ein Wildling. Durch die liebevolle Pflege von ihren Pflegeeltern, lernte Almi sich zu entspannen und sanfte Berührungen zuzulassen, was ihr sichtlich gefiel. So durfte sie knapp 3 Monate in Geborgenheit verbringen, bis ihre Kräfte sie verließen und sich ihr Allgemeinzustand dramatisch verschlechterte. Leider konnte man ihr nicht mehr helfen. Wir schätzten sie auf circa 20 Jahre oder sogar älter. Sie wurde in den Armen ihres Pflegefrauchens erlöst und schlief ganz schnell und friedlich ein. Liebe Pflegefamilie wir danken euch für eure hingebungsvolle Pflege und sind uns sicher, dass Almi irgendwo auf euch wartet!!!

Wir danken Almas Paten:
Hr. Armand Volarik,
Fr. Welling-Römer aus Welling


Rasse: Langhaar-Mix
Geschlecht: weiblich/kastriert?
Alter: schon älter
geeignet als: Freigänger/Wohnungskatze
Im Tierheim seit: 12.03.16

Beschreibung

Alma wurde unter einem Auto kauernd in Lonnig aufgefunden. Bei uns angekommen, stellten wir schnell fest, dass sie sehbehindert ist und nicht mehr gut hört. Sobald sich ihr jemand nähert, faucht sie, da sie komplett orientierungslos ist. Wir suchen für Alma eine Pflegestelle mit einfühlsamen Menschen, die ihr helfen, sich in ihrer Welt neu zurecht zu finden. Sanfte und vorsichtige Berührungen mag sie und fängt langsam und leise an zu schnurren.

Print Friendly
Zurück zu: Unvergessene