Kira – Seelentröster gesucht – hat feste Interessenten


Rasse: Sennenhund-Mix
Geschlecht: weiblich/kastriert
Alter: geb. 12/2009
Schulterhöhe: 55 cm
Im Tierheim seit: 29.01.14

Beschreibung

19.12.14
Wir können es immer noch nicht glauben, doch Kira kommt nun ein drittes Mal zu uns zurück. Ein drittes Mal verliert sie ihr Zuhause. Heißt das für die nun 9-jährige Hündin Endstation Tierheim? Wir wollen und können es noch nicht glauben, doch wir nehmen Kira wieder bei uns auf, in der Hoffnung, dass sie hier nicht sterben muss, sondern noch einmal jemanden findet, der sie all ihre Vergangenheit vergessen lässt und mit ihr in ein neues Leben startet. Kira ist noch nicht bei uns, sodass wir den Text rechtzeitig wieder aktualisieren werden.

14.10.14
Kira konnte vermittelt werden.

29.01.14
Nach vier Jahren kam Kira jetzt zu uns ins Tierheim zurück. Man bestätigte uns, dass sie ein supertoller Hund ist, aber sie hat auch mehrfach geschnappt und jetzt Frauchen in die Hand gebissen, so dass das Vertrauen in Kira absolut weg war.

Für uns ist es nun natürlich nicht mehr nachvollziehbar, wie es genau dazu gekommen ist. Denn bei uns ist sie eine völlig unkomplizierte und fröhliche Hündin. Allerdings ist Kira sehr intelligent und überaus aktiv. Sie ist kein Hund, der nur nebenher laufen sondern gefordert und gefördert werden möchte. Da sie in den letzten Jahren nur ganz kurz mal in der Hundeschule war und man auch nie einen Hundetrainer hinzu gezogen hat, vermuten wir im Moment, dass darin die Ursache liegt.

Denn es wäre sehr traurig, wenn Kira zum Langzeitinsassen im Tierheim werden würde…

02.11.2010
Kyra jetzt Kira konnte vermittelt werden.

07.10.10:
Wir sind total froh, dass sich Kyra im Tierheim wieder beruhigt hat.
Sie hat die Trennung von ihrer Familie offenbar gut überstanden. Das ist ja auch kein Wunder, denn soviel Abwechslung wie bei uns hat sie bisher sicher noch nicht gehabt.

Wenn Kyra mit im Rudel läuft, dann ist die ca. 500qm große Wiese noch zu klein.
10 bis 12 Hunde wuseln und rennen da herum.
Es ist wundervoll mit anzusehen, welche Lebensfreude die Truppe beim Spiel hat.
Da geht es manchmal auch ein bisschen derbe zu, doch auch das gehört dazu fördert das Sozialverhalten der Hunde.

Kyra hat in den wenigen Tagen, in denen sie bei uns ist schon viel gelernt.
Vor allem der einwandfreie Umgang mit Artgenossen, egal ob Hündin oder Rüde. Bei ihrer Abgabe hieß es, dass sie mit Hunden unverträglich sei.
Doch davon ist rein gar nichts zu bemerken. Im Gegenteil.
Kyra ist ein idealer Hund für eine aktive Familie mit Kindern ab ca. 11 bis 12 Jahren.

27.09.10:
Die junge Hündin kam ins Tierheim weil man keine Zeit mehr für sie hatte und ein weiteres Kind unterwegs ist.

Wieder ein Fall, in dem ein Tier das Opfer von vorschnellem Handeln ist.
Wenn man bereits zwei Kleinkinder und weiteren Kinderwunsch hat, wieso schafft man sich dann auch noch eine so agilen, temperamentvollen Hund an, der auch ein Recht darauf hat, dass man sich Zeit für ihn nimmt!?

Doch es ist ja so einfach.
Ist man des Tieres überdrüssig, passt es nicht mehr in die Lebensplanung, dann kann man es ja weggeben.Wie die Seele des Tieres damit zurecht kommt interessiert da nicht.

Kyra war die ersten beiden Tage im Tierheim ganz relaxt. Alles war ja so aufregend, so neu, so interessant.
Doch dann war es, als ob sie erwachte.

Sie saß nur noch am Gitter, kratzte daran und weinte nach ihrer Familie.
Sie verstand plötzlich, dass sich für sie gravierend etwas verändert hatte.

Dass sie ihre Familie nie mehr wiedersehen wird, können wir dem jungen Hundemädchen nicht vermitteln. Wir können allerdings hoffen, dass sie, weil sie eben noch so jung und unkompliziert ist, bald eine neue Familie findet.

Kyra möchte ganz viel lernen, ganz viel erfahren, gut erzogen werden und ein richtiger guter Kumpel werden.
Viel Zeit muss in solch einen wissbegierigen Hund investiert werden, sonst sind Mensch und Tier unweigerlich in Beziehungsstress.

Die junge Kyra wird ihr Teil dazu beitragen, dass eine aktive, verantwortungsbewusste Familie einen richtigen „Hundeschatz“ haben wird.

Print Friendly
Zurück zu: Hunde