Axel – unvergessen


Heute ist Axel – unser Dackelopi – über die Regenbogenbrücke gegangen. Er durfte noch zwei Jahre leben, obwohl ihn die Erben seines verstorbenen Besitzers schon früher gehen lassen wollten. In diesen zwei Jahren durfte Axel nochmal Hund sein und viele schöne Momente bei Frau W. erleben. Ihr gilt auch unser Dank, denn sie hat dem Öpchen noch einmal gezeigt, wie schön es hier auf Erden sein kann. Nun war seine Zeit gekommen, um mit seinen 16 Jahren Abschied zu nehmen.

Wir danken Axels Paten:
Fr. Degen aus Euskirchen;
Fr. Schneider aus Essenbach


Rasse: Dackel
Geschlecht: männlich
Alter: geb. 1999
Schulterhöhe: 35 cm
Im Tierheim seit: 20.11.13

Beschreibung

Juni 2014
Axel hat eine neue Pflegestelle gefunden! :-)

Mai 2014
Leider suchen wir ganz dringend einen neuen Platz für Axel. Er versteht sich absolut nicht mehr mit dem Rüden der Pflegestelle und flippt mittlerweile völlig aus, wenn er ihn sieht. Deshalb suchen wir nun ganz dringend eine neue Stelle für ihn, da er sonst wieder ins Tierheim muß!

Axel ist wirklich ein netter Dackel ohne große Starallüren, wie es bei seiner Rasse sonst schon öfter mal vorkommt. Er ist sehr pflegeleicht und lieb im Haus, kann auch stundenweise allein bleiben. Mit Hündinnen ist er gut verträglich, mit Rüden und auch Katzen geht es leider gar nicht.

20.11.13
Axels Besitzer ist gestorben und er sollte eingeschläfert werden. Allerdings ist der dicke alte Dackelmann noch fit und munter. Glücklicherweise hat es die Tierärztin nicht getan und Axel kam zu uns ins Tierheim. Hier bezauberte er uns alle sofort mit seiner immer fröhlichen Art. Er schein nie schlechte Laune zu haben.

Beim Tierarzt ist ein Herzklappenfehler festgestellt worden, seine Leber und Nierenwerte sind auch nicht in Ordnung. Aber mit Medikamenten, gutem Futter und guter Pflege kann er damit noch eine ganze Weile leben.

Axel darf auf seiner Pflegestelle als Gnadenbrothund bleiben.

Print Friendly
Zurück zu: Unvergessene