Tom – unvergessen


Tom und Bella kamen einst im Doppelpack zu uns. Schon bald hatte Tom eine Pflegestelle gefunden, die ihn über alles liebte und ihm noch 2 wundervolle Jahre ermöglichte. Leider musste sie von Tom Abschied nehmen und ihn über die Regenbogenbrücke gehen lassen.

Wir danken Toms Paten:
Frau Eigemann und Herrn Schüre aus Neustadt/Rbge


Rasse: Deutscher Schäferhund
Geschlecht: männlich
Alter: geb. ca. 2001
Schulterhöhe: 65 cm
Im Tierheim seit: 11.01.13

Beschreibung

01.03.13
Unser Tom hat einen Gnadenbrotplatz gefunden, wo er bis zum Lebensende bleiben darf. Vielen Dank an seine neue Familie!!

13.02.13
Tom ist leider älter als anfangs gedacht. Beim Abhören wurde ein Herzgeräusch festgestellt. Ultraschall und Röntgen ergaben, dass er ein vergrößertes Herz hat, was nicht mehr so gut arbeitet und Wassereinlagerungen. Typisch für einen älteren Schäferhund. Mit Medikamenten ist das gut in den Griff zu bekommen, außerdem zeigt Tom keine Anzeichen, dass es ihm schlecht geht. Im Gegenteil, er genießt das Leben bei uns richtig und geht sehr gern spazieren. Aufgrund seiner Herzprobleme kann und sollte sein Hodentumor, den er auch noch hat, nicht entfernt werden. Aber auch der macht keine Probleme.

Nun wünschen wir uns, dass Tom auf eine Pflegestelle umziehen darf, wo man ihm noch eine schöne Zeit gibt und sich gut um ihn den alten Mann kümmert. Er ist so liebenswert, treu und gutmütig, dass sich da doch jemand finden muß.

11.01.13
Tom und Bella kamen zu uns, weil sich ihr Besitzer leider aus Alters- und Krankheitsgründen nicht mehr um die beiden kümmern kann. Sie haben es sicherlich mal sehr gut gehabt, denn beide sind sehr menschenfreundlich und gut erzogen. Sie gehen beide gern spazieren und hören sehr gut. Nur Bella muß, wenn sie andere Hunde trifft, manchmal das letzte Wort haben. Sie werden auch getrennt voneinander vermittelt.

Print Friendly
Zurück zu: Unvergessene