Loni – unvergessen



Es gibt in einem Tierheim viele Schicksale die tief berühren, doch das was mit der winzigen Loni und ihrem Schwesterchen geschehen ist, setzt uns schwer zu.

Nach einigen Tagen bangen und hoffen, hat heute am 08. November 2012 Lonis kleines Herzchen aufgehört zu schlagen.

Viel zu früh von ihrer Mama weggenommen, ausgesetzt vor dem Tierheim, verkraftete das kleine Kätzchen diesen Stress nicht. Es verweigerte das Fressen, wurde mit Aufzuchtsmilch per Hand gefüttert, doch stündlich ging es der Kleinen schlechter. Selbst ein Tierarzt war machtlos. Gegen das Austrocknen wurde ihr Flüssigkeit unter die Haut gespritzt, doch es war offensichtlich dass die kleine Loni vor Kummer und Heimweh nach ihrer Mutter, sich auf gab. Sie konnte dieses Leben, so klein wie sie noch war, nicht ohne ihre Mutter leben.

Es war grausam mit ansehen zu müssen, wie das Kätzchen immer weniger wurde. Das kleine Köpfchen wurde immer knochiger, die Äugelchen traurig und leer, schaute es uns hilflos an. Und genauso hilflos waren auch wir.
Eingebettet auf einem Wärmebettchen, immer wieder streichelnd und leise zusprechend konnten wir nicht für Loni tun. Zuletzt verweigerte sie sogar das Schlucken wenn sie per Spritze die Aufzuchtsmilch bekommen sollte.

Loni kuschelte sich eng an ihr Schwesterchen Binki und wir wussten, dass sie es nicht packen würde zu überleben.
Heute Morgen versagte ihr Kreislauf und Loni starb.

Es zerreisst einem das Herz!

Wir können nur hoffen, dass Herr W., dem die Kätzchen gehörten und sie wahrscheinlich auch ausgesetzt hat, dies nun liest. Den Tod der kleinen Loni hat er auf dem Gewissen und das muss er für sich selbst verantworten.

Loni ist tot, doch ihr Schwesterchen Binki lebt noch.
Ja, noch. Doch auch sie ist lange nicht über den Berg.

Binki ist ja noch genauso klein wie ihr totes Schwesterchen und auch Binki muss mit Aufzuchtsmilch notgefüttert werden. Binki miaut momentan viel und kläglich. An ihrer Seite ist Loni gestorben und das hat sie bewusst mit erlebt!

Loni musste sterben. Es tut uns so weh!
Kleine, sehr kleine Loni, wir hofften so sehr, dass wir dich am Leben erhalten konnten, doch den Kampf haben wir verloren. Es tut uns so leid, kleines Wesen! Wir sind mehr als traurig.

Ihre Beschreibung

Rasse: Europäisch Kurzhaar
Geschlecht: weiblich
Alter: ca. 5-6 Wochen
geeignet als: Freigänger/Wohnungskatze
Im Tierheim seit: 02.11.12

06.11.12
Leider geht es Binki und Loni sehr schlecht. Wir füttern sie mit Aufzuchtmilch, weil sie selbst fast aufgehört haben zu fressen. Sie haben schlimmen Durchfall und erbrechen viel. Natürlich sind sie unter tierärztlicher Behandlung, aber wir bangen im Moment sehr um ihr Leben.

02.11.12
Eine besonders traurige und dennoch hoffungsvolle Beschreibung zu den beiden, ca. 6 Wochen alten Katzenkindern lesen Sie bitte unter „Wullis wunderbare Welt„.

Die beiden Geschwisterchen verbindet ein ganz besonderes Schicksal.

Print Friendly
Zurück zu: Unvergessene