Briefe von Onkel Kim

Auf dieser Seite finden Sie 210 Einträge.

02 Feb 2012
28 Jan 2012
wulli_abschied

Und in diesen Frieden ging heute mein Mentor, mein bester Freund,
euer Onkel Kim.

Mir fehlen die Worte, bin sehr einsam im Herzen und kann meine Gefühle und Gedanken nicht ordnen.

Doch eines ist wahr:

„Du kannst Tränen vergießen weil er gegangen ist.
Oder du kannst lächeln weil er gelebt hat.
Du kannst die Augen schließen und beten dass er wieder kehrt.
Oder du kannst die Augen öffnen und all das sehen,
was er hinterlassen hat.“

Onkel Kim hinterlässt sehr, sehr viel Gutes und Tiefes.

25 Jan 2012

Was für ein schöner Mittwochmorgen!

Nach dem Schmuddelwetter endlich mal blauer Himmel, etwas kälter und Puderzucker auf Bäumen, Sträuchern und Wiese.

Aber das wollte ich euch eigentlich ja gar nicht schreiben, sondern…

gestern hab ich mich gewickelt :-)

17 Jan 2012

Das hab ich eigentlich noch nie erlebt.
Dass man den Tod als „schön“ bezeichnen könnte.

Susan sagte heute Morgen, dass unsere uralte Wilhelmine vergangene Nacht gestorben sei.
„Still und leise. Wie schön!“ sagte sie.

Wie schön?
Ich grusele mich vor dem Tod, hab aber dann den Nachruf von Wilhelmine gelesen.
Und seitdem denke ich nach.

14 Jan 2012

Heute habe ich zu mir gesagt: „Wulli, du musst noch viel lernen und besonders „verstehen“ lernen.“

Momentan weiss ich nämlich nicht was mein Onkel Kim meint wenn er sagt ich möge mich darauf einstellen dass er bald auf eine große Reise ginge.

Natürlich fragte ich was er damit meine, doch er schaute mich nur mit sehr müden Augen an und bat mich jeden Tag eine Stunde Zeit für ihn zu haben.
Und das geht nun schon seit kurz nach Neujahr.

01 Jan 2012
silvester3

Nun ist es da, das neue Jahr, liebe Freundinnen und Freunde. Und ich hätte vor ein paar Wochen gar nicht gedacht, dass ich Silvester überhaupt noch erleben würde.

Doch da ist ja die Geschichte mit dem Brandner Kaspar, die mir meine lieben Freunde aus Bayern geschrieben haben und seit ich diese Geschichte kenne, weiss ich wie man dem Tod doch immer wieder mal ein Schnippchen schlägt :-)

Aber jetzt zum „guten Rutsch“ ins neue Jahr vergangene Nacht.

28 Dez 2011

Bald beginnt ein neues Jahr und so kurz vor Weihnachten finde ich es an der Zeit, einmal Bilanz zu ziehen. Dass ich einmal so ein riesengroßes Glück haben würde, ahnte ich nicht, als ich Anfang Juni im Mayener Tierheim landete.

24 Dez 2011
22 Dez 2011

Ja, ich habe gesungen, liebe Fans :-)

Guten Vorvorabend, was heisst, dass übermorgen der Hl. Abend ist.

Haaallleluuujaah. Das habe ich gejubelt als heute von meiner lieben Margit innerhalb von nur einer Woche ein zweites Paket für mich ankam. Ein Weihnachtspaket.

20 Dez 2011

Guten Abend zusammen.

Richtig geschäftig ist es momentan im Tierheim. Na ja, Trubel ist ja wirklich jeden Tag, aber zur Zeit ist es irgendwie anders.
Ganz viele Leute kommen und bringen Geschenke für uns Tiere.

Und wie ihr euch vorstellen könnt, begrüße ich jeden potentiellen Schenker mit meinem ach so traurigen (aber eigentlich berechnenden) Bernhardinerblick. Bin ja immer bemüht gleich was ab zu bekommen, wenn es schon nix zu klauen gibt.